Kuala Lumpur – Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Hauptstadt Malaysias

Kuala Lumpur –  Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Hauptstadt Malaysias
Inhalt: Tipps für Kuala Lumpur

Kuala Lumpur hat mich nicht direkt umgehauen. Die Hauptstadt Malaysias vereint irgendwie so ziemlich alles, was eine südostasiatische Metropole ausmacht, hat aber selbst kaum Highlights. Im Nachhinein fand ich es dort aber trotzdem ziemlich cool, weil es eben nicht so stressig ist wie Bangkok oder so dreckig wie Jakarta. Mir haben zwei Nächte vollkommen ausgereicht und nahezu alles, was ich hier aufzähle, könnt ihr an einem Tag besichtigen. Die Menschen in KL sprechen sehr gut englisch und sind sehr hilfsbereit. Das Verkehrsnetz wird stetig erweitert und mit Monorail, S-Bahn oder dem Zug erreicht ihr alle Sehenswürdigkeiten sehr schnell. Hier sind meine Tipps und Sehenswürdigkeiten für Kuala Lumpur.

==> Empfohlene Aufenthaltsdauer für Kuala Lumpur: 2-3 Nächte

Batu Caves Blick auf Kuala Lumpur
Der Blick von den Batu Caves über Kuala Lumpur

Tipps & Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpur

Wichtig sind meiner Meinung nach vor allem die Batu Caves, auch wenn die fast jeder besucht, sowie ein Gang auf einen der vielen Aussichtstürme. Wenn ihr etwas abseits der Massen sein wollt, geht gegen Abend nach Kampung Baru.

Bukit Bintang

Das Zentrum von Kuala Lumpur ist Ausgehviertel und Shopping-Paradies. Die vielen kleinen Gassen zeugen noch vom historischen Kern der Stadt. Das wars dann aber auch. Denn wenn ihr durch die engen Straßen geht, ranken hohe Wohnblöcke, Hotels, Banken und Shopping-Malls an den Seiten hoch. 

In der Jalan Alor findet ihr einen der größten Nachtmärkte Kuala Lumpurs, wobei dieser ziemlich auf Touristen getrimmt und nicht sonderlich günstig ist. Für einen ersten Aufenthalt ist die Lage rund um Bukit Bintang jedoch sehr gut, da ihr viele Sehenswürdigkeiten schnell erreichen könnt und die Monorail an fast jede Ecke des Viertels hervorragend angebunden ist.

Bukit Bintang
Der Nightmarket in Bukit Bintang

Batu Caves

Rund 15 Kilometer nördlich des Zentrum liegen die Batu Caves, was übersetzt soviel wie „Steinhöhle“ bedeutet. Hier liegen mehrere Hindutempel inmitten eines Felsen. Über beinahe 300 Stufen führt eine Treppe zum Eingang der Höhle. Neben vielen bunten Hindu-Schreinen sind lebende Affen eine echte Attraktion. Besonders hübsch ist zudem der Blick von der obersten Stufe der Treppe über die Stadt und die über vierzig Meter hohe Statue des Hindu-Gottes Murugan. Der Eintritt kostet rund 15 Ringgit, also etwas über 3 Euro. Schulter und Knie müssen bedeckt sein, für 5 Ringgit bekommt ihr am Eingang Sarongs, falls ihr keine passende Kleidung dabei habt. 

Am besten erreicht ihr die Batu Caves mit dem Regionalzug KA 02. Ab dem Hauptbahnhof benötigt ihr rund 30 Minuten Fahrzeit, der Fahrpreis liegt bei etwa 8 Ringgit, also etwa 1,50 Euro.

Tipp: Batu Caves Kuala Lumpur
Der Eingang zu den Batu Caves

Menara KL Tower

Der siebthöchste Fernsehturm der Welt befindet sich mitten im Zentrum Kuala Lumpurs und bietet meiner Meinung nach die beste Aussicht auf die Skyline und die Stadt. Zwar sehen einige Wolkenkratzer von Außen spektakulärer aus und sind vor allem höher. Der 360-Grad-Blick von der 276 Meter hohen Aussichtsplattform ist aber unerreichbar. Besonders cool sind die Glaskäfige, in denen ihr durch den Boden nach unten schauen könnt. Das ist nur etwas für Schwindelfreie. 

Leider ist der Tower mit 100 Ringgit (also etwa 25 Euro) sehr teuer. Es lohnt sich im Vorfeld eine Ticket online zu buchen, da die Warteschlangen oft recht lang sind.

=> Ticket für den KL Menara Tower*

Tipps für Kuala Lumpur: Der KL Menara Tower
Der KL Menara Tower

Petronas Towers

Bis 2004 waren die Twin Towers die höchsten Gebäude der Welt. Heute liegen sie innerhalb Asiens immerhin noch auf Platz 15. Die Stahltürme sind vor allem von außen spektakulär anzuschauen. Die Aussichtsplattform in fast 370 Metern Höhe ist zwar fast 100 Meter höher als die des KL Menara Towers, der Blick ist aber nicht ganz so gut. Am besten besucht ihr aber beide Türme, denn alleine der KLCC Park vor den Zwillingstürmen ist sehenswert, ganz zu schweigen von dem Blick nach oben.

==> E-Tickets für die Petronas Towers ohne Anstehen buchen*

Sehenswürdigkeiten Kuala Lumpur Petronas Towers
Die Petronas Towers von unten

Heli Bar

Beinahe noch cooler ist der Blick am Abend von der Heli Bar, nahe an der Grenze zum Bukit Bintang Viertel. Die Bar selbst ist recht stylisch und hat einige gute Aussichten hinter Glasscheiben zu bieten. So richtig krass wird das Ganze aber erst, wenn ihr die letzten Treppenstufen auf die ehemalige Hubschrauber-Landeplattform geht. Bei gutem Wetter ist dieser Platz einfach unbezahlbar, vor allem zum Sonnenuntergang. Freier Rund-Um-Blick auf die Skyline, inklusive KL Tower und Petronas Towers und die Stadt, besser geht es kaum.

Backpacking Rundreise Malaysia Heli Lounge Bar, Tipps für Kuala Lumpur
Blick von der Heli Bar auf die Petronas Towers

Kampung Baru

Der ursprünglichste Teil Kuala Lumpurs liegt nordwestlich der Petronas Towers. Hier gibt es keine Hochhäuser, sondern kleine Hütten, Häuser und alles ist im typisch malaiischen Stil gehalten. Die Bewohner wehren sich seit Jahrzehnten erfolgreich gegen die Pläne der Stadtverwaltung, auch diesen Teil der Stadt modern auszubauen. Inzwischen ist Kampung Baru so besonders, dass selbst die Stadt ein Einsehen hat. Besonders cool ist es gegen Abend auf den Nachtmärkten, denn hier geht es längst nicht so touristisch zu, wie in Bukit Bintang.

Chinatown

Rund um den Petaling Street Market liegt das größte Chinatown Kuala Lumpurs. Der Besuch von Chinatown lässt sich besonders gut mit einem Abstecher in den KL Forest Eco Park oder in den Botanischen Garten verbinden. In Chinatown liegen wunderschöne Tempelanlagen, deren Eintritt meistens frei ist. Von mittags bis abends öffnen die vielen kleinen Geschäfte, in denen ihr so gut wie alles bekommt, vom Gartenschlauch bis zur Halskette. Am Nachmittag öffnen bereits die ersten Street-Food-Stände. Der Night Market in Chinatown war ein echtes Highlight für mich. Tausende unterschiedliche Gerüche, ein kulinarischer Mix aus chinesisch und südostasiatischer Küche und alles in einer echt authentischen Umgebung, fast ohne Touris. Aber nicht nur Essen ist angesagt. Alles das, was ihr tagsüber in den Geschäften kaufen könnte, bekommt ihr am Abend auf dem Nachtmarkt. Die Jalan Petaling ist zudem größtenteils überdacht, sodass ihr hier auch bei Regen bis früh in den Morgen shoppen und essen könnt.

Tipps für Kuala Lumpur: Chinatown
Chinatown, Kuala Lumpur

Ausflugziele rund um Kuala Lumpur

Genting Highlands

Die Genting Highlands, oder auch Genting Heights, sind eine Erhebung rund 50 Kilometer nördlich von Kuala Lumpur. Bekannt ist die Gegend vor allem für das First World Hotel einer Bergkuppe von  1760 Metern. Das angeblich größte Hotel der Welt ist Teil des Genting Resorts, zu dem Freizeitparks, Spielcasinos und über 150 Restaurants gehören. Verbunden ist das Hotel mit dem Tal durch den Genting Skyway, eine ziemlich spektakuläre Seilbahn von rund 3,5 Kilometer Länge.

Ihr erreicht die Talstation des Genting Skyways in rund einer Stunde mit dem Bus für 10 Ringgit oder ihr bucht euch eine Tagestour, in der das Seilbahn-Ticket schon inklusive ist.

Ausflug ab Kuala Lumpur: Genting Highlands
Eine Seilbahn der Genting Highlands

Cameron Highlands

Wesentlich spannender als die Genting Heigths sind die Cameron Highlands etwa 200 Kilometer nordöstlich von Kuala Lumpur. Für einen Tagesausflug* ist die Strecke in das grüne Gebirge schon fast zu weit. Ab Kuala Lumpur könnt ihr aber auch mehrtägige Touren buchen oder auf eigene Faust in die Region aufbrechen. Die Fahrt mit dem Bus* kostet etwa 5 Euro und dauert fünf Stunden.

Ausflugstipp Kuala Lumpur: Cameron Highlands
Blick über die Täler der Cameron Highlands

Melaka

Melaka (auch: Malacca) liegt rund zwei Busstunden südlich von Kuala Lumpur. Die Stadt war über viele Jahrhundert eine der wichtigsten Drehscheiben des Gewürzhandels in Südostasien. Bis heute sind die Einflüsse der vielen verschiedenen Kulturen spürbar. Die Stadt gehört zum UNESCO Welterbe und lohnt sich auch für einen mehrtägigen Auslflug. Die Bustickets ab Kuala Lumpur* kosten nur 2 Euro.

Ausflugstipps für Kuala Lumpur: Melaka
Der historische Teil der Küstenstadt Melaka

Die schönsten Touren rund um Kuala Lumpur

Vom Ausflug in den Dschungel bis zum Kochkurs

Unterkünfte in Kuala Lumpur

Im Zentrum von Kuala Lumpur bekommt ihr unzählige günstige Möglichkeiten zu übernachten. Ein Bett im sehr guten Sunshine Bedz KL Hostel* kostet beispielsweise nur 5 Euro pro Nacht.

Falls euer Budget etwas höher liegt, kann ich euch das erstklassige 5* Hotel Istana Kuala Lumpur City Center* empfehlen. In der Buchung könnt ihr spezielle Zimmer mit Blick auf die Petronas Towers auswählen. Die Lange in Bukit Bintang ist zudem kaum schlagbar.

Eine weitere gute Alternative bieten diverse Ferienwohnungen* nördlich der Petronas Towers rund um Kampung Baru. In den Hochhauskomplexen befinden sich moderne Wohnungen mit krassem Blick über die Skyline Kuala Lumpurs. Einige Wohnungen haben sogar einen eigenen Dachpool, teilweise sogar Infinity-Pools. Die Anbindung ins Zentrum ist ebenfalls sehr gut.

Anzeige*

Karte mit Sehenswürdigkeiten

Anreise nach Kuala Lumpur

Mit dem Zug

Auf der malaysischen Halbinsel führen zwei Hauptlinien von Norden nach Süden. Auf der westlichen Seite liegt die Schnellzug-Strecke, die auch am Hauptbahnhof von Kuala Lumpur halt macht. Nach Süden fahrt ihr weiter nach Singapur (etwa 7,5 Stunden). Die Stecke in Richtung Norden führt euch über Butterworth (4,5 Stunden), nahe Penang, in Richtung Thailand. Theoretisch könntet ihr mit dem Zug bis nach Bangkok (26 Stunden), Chiang Mai (38 Stunden) oder sogar Phnom Penh (61 Stunden) fahren. Nette Vorstellung.

==> Zugfahrt mit 12go.asia buchen*

Mit dem Bus

Vom Hauptbusterminal in KL bekommt ihr landesweite Fahrten. Der Terminal liegt ein paar Kilometer südlich vom Zentrum, ist mit dem Regionalzug aber in 15 Minuten erreicht. Nach der Ankunft im Terminal, wisst ihr erst einmal nicht wohin, es sieht unten wirklich sehr unübersichtlich aus. Um den richtigen Schalter für eure Abfahrt zu finden, schaut auf eine der vielen Anzeigetafeln, die in der Halle schweben. Diese Zeigen nicht nur die nächsten Abfahrten an, sondern auch den entsprechenden Ticketschalter und rund 30-40 Minuten vor Abfahrt auch den Bussteig. Ist also eigentlich ganz einfach. Beispiel-Ziele ab Kuala Lumpur:

  • Singapur, 5,5 Stunden
  • Penang, 5,5 Stunden
  • Mersing, 6 Stunden
  • Taman Negara, 6 Stunden
  • Malacca, 2,5 Stunden
  • Kuala Besut, 9 Stunden
  • Krabi, 14 Stunden
  • Hat Yai, 8 Stunden

Mit dem Flugzeug

Der Flughafen von Kuala Lumpur, kurz KLIA, liegt rund 45 Kilometersüdwestlich von Kuala Lumpur. Es gibt einen Terminal für interkontinentale und internationale Flüge und einen Terminal für Billigairlines. Der KLIA-Ekspres, dem Schnellzug, der das Zentrum mit dem Flughafen verbindet, hält an beiden Terminals. Tickets für den Zug bekommt ihr direkt am Bahnsteig. Die Fahrt ist mit 55 Ringgit, also etwas 12 Euro recht günstig, und mit 30 Minuten Fahrzeit vor allem sehr schnell. 

Aus Deutschland erreicht ihr Kuala Lumpur nur mit Umsteigeverbindungen, am günstigsten in der Regel mit Etihad, Qatar Airways oder Emirates. Turkish Airlines fliegt mit Stopp in Istanbul und hat auch in der Economy 32 kg Gepäck inklusive. 

Ab Amsterdam fliegt ihr mit KLM oder Malaysia Airlines täglich nonstop. Alternativ könnt ihr nach Bangkok oder Singapore fliegen und einen Anschlussflug nach Kuala Lumpur buchen. Im Normalfall ist das am günstigsten. Da Kuala Lumpur das Drehkreuz von Malaysia Airlines ist, gehört der Airport zu den wichtigsten in ganz Südostasien. In nahezu jede kleine Ecke bekommt ihr täglich günstige Flüge. Für Flüge nach Australien oder Neuseeland ist der Flughafen als Umsteigeoption meistens unbekannter, aber nicht weniger schlecht. Der Airport gehört in den Ratings regelmäßig zu den besten weltweit.

Impressionen aus Kuala Lumpur

Tipps für Kuala Lumpur: Hindu Tempel vor den Batu Caves
Hindu Tempel vor den Batu Caves
Rundreise Tipps für Kuala Lumpur Batu Caves
Bunte Hindu Tempel in den Batu Caves
Backpacking Rundreise Malaysia: Kuala Lumpur
Äffchen in den Batu Caves, Kuala Lumpur
Batu Caves
Ein Durchgang zum Himmel am Ende der Batu Caves
Japanisches Ramen bei Enoshima im Zentrum Kuala Lumpurs
Japanisches Ramen bei Enoshima im Zentrum Kuala Lumpurs
Nightmarket Bukit Bintang
Essen auf dem Nightmarket in Bukit Bintang
TIpps für Kuala Lumpur: Bukit Bintang
Typische Ecke in Bukit Bintang

WILLKOMMEN AUF ROUTENWELT

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für XXX

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner