Mit dem Zug nach Sizilien: In 12 Tagen mit der Bahn quer durch Italien

Mit dem Zug nach Sizilien: In 12 Tagen mit der Bahn quer durch Italien
Inhalt: Mit dem Zug nach Sizilien

Mit dem Zug nach Sizilien, das mag für den einen oder anderen ein sehr langer Trip sein. Ich bin diese Route schon etliche Male gefahren und die ganze Strecke gehört zu meinen absoluten Lieblingsrouten. Ziel ist das auf Sizilien gelegene Taormina. Die kleine Stadt liegt spektakulär auf einem Felsen und bietet euch einen grandiosen Blick auf den Ätna. Taormina ist zwar kein Geheimtipp, aber zu schön, um es nicht einmal gesehen zu haben. Damit ihr die Strecke bis Sizilien nicht in einem Stück machen müsst, könnt ihr unterwegs diverse Aufenthalte einlegen. Wichtig dabei: Es müssen nicht immer Venedig oder Rom sein. Padua und Napoli sind zwei wunderschöne Adressen, die nicht jeder besucht. Messina gehört zu meinen Top 5 Lieblingsstädten, wird aber meistens links liegen gelassen.

Route und Kosten

Theoretisch schafft ihr die Fahrt bis Taormina mit dem Zug ab Deutschland in unter 24 Stunden. Angenehmer ist es aber die Strecke aufzuteilen. Von Taormina aus könnt ihr viele schöne Ausflüge aus machen, sodass ein längere Aufenthalt dort gerechtfertigt wäre. Insgesamt würde ich für die ganze Tour mindestens 12 Tage einplanen. Den Rückweg könnt ihr natürlich auch mit dem Zug zurücklegen oder fliegen. Infos dazu findet ihr weiter unten im Punkt „Abreise“. Besonders empfehlen kann ich die Tour zur Osterzeit, wenn es in Süditalien schon wunderbar warm ist.

Tag 1: München - Padova
Tag 2: Padova
Tag 3: Padova - Napoli
Tag 4: Napoli
Tag 5: Napoli
Tag 6: Napoli - Messina
Tag 7: Messina - Taormina
Tag 8: Taormina
Tag 9: Taormina
Tag 10: Taormina
Tag 11: Taormina
Tag 12: Taormina (Abreise)

Mit dem Zug nach Sizilien: Reiseroute mit der Bahn durch Italien
Mit dem Zug nach Sizilien: Reiseroute mit der Bahn durch Italien

EtappeBuchungKosten p.P.
München - PaduaDeutsche Bahn*18,90 Euro
Padua - NeapelTrainline*49 Euro
Neapel - MessinaTrainline*17,90 Euro
Messina - TaorminaTrainline*6 Euro

StoppDauerUnterkunftPreis p.P.
Padua2 NächteCasa Pellegrino*88 Euro
Neapel3 NächteB&B Napoli Colors*87 Euro
Messina1 NachtB&B Garibaldi*33 Euro
Taormina5 NächteAmartìa Apartments*352 Euro

==> Gesamtpreis der Reise: 651,80 Euro

Anreise nach München

München ist ein guter Ausgangspunkt, um eure Reise zu starten. Ihr erreicht die Stadt von ganz Deutschland aus easy mit dem Zug. Mit den Sparpreisen der Deutschen Bahn bekommt ihr die Fahrt schon ab 17,90 Euro in der 2. Klasse. Ihr könnt euch bei der Gelegenheit natürlich auch noch München anschauen, ich steige in München inzwischen aber nur noch um und fahre nach einem kurzen Aufenthalt weiter in Richtung Italien.

🚉 Bahntickets für die Anreise nach München: Sparpreis Deutsche Bahn*

1. Etappe: München – Padua

Solltet ihr morgens oder mittags in München abfahren, profitiert ihr bei der Zugfahrt nach Norditalien von den Europa-Spezial-Sparpreisen der Bahn. Mit dem EC fahrt ihr bis Padua ohne umsteigen zu müssen. Die Fahrt führt durch Österreich über den Brennerpass und anschließend durch das wunderschöne Trentino östlich des Gardasees. Ein perfekter Einstieg nach Italien.
Alternativ verkehren zwischen München und Italien diverse Nachtzüge. Das Angebot dazu findet ihr bei nightjet. Ihr steigt in diesem Fall abends in München in den Zug und seid am nächsten Morgen in Padova. Dabei habt ihr die Wahl zwischen Sitzplatz, Liegewagen oder Schlafwagen. Ich würde eine Strecke auf jeden Fall tagsüber fahren, weil die Ausblicke auf der Strecke wirklich traumhaft schön sind.

Euer erster Stopp auf der Rundreise ist Padua. Anders als Verona oder Venedig ist Padua nicht vollkommen überlaufen, besitzt aber eine wunderschöne Altstadt. Für Stadt und Umgebung solltet ihr mindestens zwei volle Tage einplanen.

🚉 Tickets für die Verbindung mit dem EC: Sparpreis Deutsche Bahn*

🚉 Tickets für den Nachtzug ab München: Website von Nightjet

⏱ Fahrtdauer München-Padua: 6:20 Stunden

💸 Fahrpreis: ab 18,90 Euro

🌙 Empfohlene Aufenthaltsdauer in Padua: 2-3 Nächte

🛏 Unterkunft: 3* Hotel Casa del Pellegrino (DZ ab 88 Euro/Nacht)*

2. Etappe: Padua – Neapel

Die Zugfahrt von Padua nach Neapel dauert etwa fünf Stunden. Zunächst fahrt ihr mit dem Regionalzug bis Bologna, das ihr nach etwa 90 Minuten fahrt erreicht. Nun steigt ihr in den Frecciarossa, den italienischen Schnellzug. Der ist vergleichbar mit dem ICE in Deutschland. Ich finde die Inneneinrichtung sogar noch praktischer, hübscher und moderner. Von Bologna zum Bahnhof Napoli Centrale benötigt ihr mit dem Frecciarossa dreieinhalb Stunden.
Wenn ihr früh morgens in Padua losfahrt, könnt ihr euch auch noch einen halben Tag lang die tolle Altstadt von Bologna anschauen. Die Stadt ist vor allem für Feinschmecker ein Paradies. Dafür bucht ihr zwei getrennte Zugtickets, eins von Padua nach Bologna und dann eines am späten Nachmittag von Bologna nach Neapel. Der Fahrpreis liegt in beiden Fällen bei rund 50 Euro.
 
Neapel ist ein weiteres Highlight auf der Fahrt in Richtung Süden. Für die lebhafte Stadt am Vesuv solltet ihr auf jeden Fall drei Nächte einplanen, denn es gibt viel zu entdecken.

🚉 Tickets für die Strecke Padua-Neapel: Website von Trainline*

⏱ Fahrtdauer: 5 Stunden

💸 Fahrpreis: ab 49 Euro

🌙 Empfohlene Aufenthaltsdauer in Neapel: 3-5 Nächte

🛏 Unterkunft: B&B Napoli Colors mit Dachterrasse (ab 58 Euro/Nacht)*

3. Etappe: Neapel – Messina

Die Strecke von Neapel nach Sizilien gehört für mich zu den schönsten Bahnstrecken weltweit. Zunächst fährt euch der Zug einmal um den Vesuv herum in Richtung Salerno. Anschließend geht die Fahrt entlang des Cilento Nationalparks. Hinter Sapri verlaufen die Gleise fast nur noch am Meer entlang, sodass ihr den Blick auf wunderschöne Küstenorte und kilometerlange Strände geschenkt bekommt. 

In Villa San Giovanni wird euer Zug auf die Fähre geschoben. Sobald dieser auf der Fähre steht, solltet ihr unbedingt an Deck gehen. Die Fähreinfahrt nach Messina ist ein Traum. Solltet ihr in Messina bleiben, könnt ihr auch zu Fuß von der Fähre gehen, sofern ihr euer Gepäck mit an Deck genommen habt. Ansonsten fährt euer Zug von der Fähre hinunter zum Bahnhof Messina Centrale. Theoretisch könntet ihr auch den Nachtzug für die Strecke nutzen. Dann entgeht euch allerdings die tolle Aussicht.
 
Messina steht in fast keinem Reiseführer und wird meiner Meinung nach vollkommen unterschätzt. Eine Nacht solltet ihr auf jeden Fall in der Hafenstadt verbringen. Warum, erfahrt ihr im Extra-Artikel.

🚉 Tickets für die Strecke Neapel-Messina: Website von Trainline*

⏱ Fahrtdauer: Etwa 6 Stunden

💸 Fahrpreis: Tickets ab 17,90

🌙  Empfohlene Aufenthaltsdauer in Messina: 1-2 Nächte

🛏 Unterkunft: Website von Trainline*

4. Etappe: Messina – Taormina

Eure letzte Etappe führt euch in den Ort Taormina. Die Kleinstadt liegt auf mehreren Felsen über dem Meer und bietet einzigartige Ausblick auf den Ätna. Taormina ist der perfekte Ausgangsort, um ein paar Tage zu entspannen und die Ostküste Siziliens zu entdecken.

Mit dem Zug erreicht ihr den Bahnhof Taormina-Giardini von Messina aus in etwa 45 Minuten. Die Fahrt kostet mit dem Regionalzug nur 6 Euro. Der Bahnhof von Taormina liegt unterhalb der Stadt direkt am Meer. Mit dem Bus oder Taxi fahrt ihr in rund 10 Minuten bis ins Zentrum.

Taormina ist ziemlich touristisch, aber durch die vielen Berghänge und Unterkunftsmöglichkeiten verläuft es sich ganz gut. Der Ort und die Umgebung haben potenziell auch genug Sehenswürdigkeiten, um für zwei Wochen zu bleiben.

🚉 Tickets für die Strecke Messina-Taormina: Website von Trainline*

⏱ Fahrtdauer: Etwa 45 Minuten

💸 Fahrpreis: Tickets ab 6 Euro

🌙  Empfohlene Aufenthaltsdauer in Taormina: 3-5 Nächte

🛏 Unterkunft: Amartìa Apartments mit Ätna-Blick (ab 141 Euro/Nacht)*

Abreise ab Taormina

Um von Taormina zurück nach Deutschland zu kommen, könnt ihr natürlich ebenfalls den Zug nehmen. Falls euch das zu anstrengend ist, findet ihr täglich günstige Flugverbindungen ab Catania oder Palermo zurück nach Deutschland. Um eine passende Strecke zu finden, empfehle ich euch über flightconnections die Verbindung zu suchen.

🚉 Tickets für die Rückreise mit der Bahn: Website von Trainline*

Übersicht der Flugverbindungen: flightconnections

Impressionen der Reise

Prato della Valle Padova
Einer der größten Plätze Europas: Der Prato della Valle in Padovas Innenstadt.
Tipps für Padua: Prato della Valle
Der Blick vom Prato della Valle in Richtung Altstadt Paduas.
Napoli Centro Storico
Blick auf die Altstadt und Spaccanapoli vom Castel Sant'Elmo aus.
Neapel Centro Storico
Einer der vielen Roller in der Altstadt Neapels.
Sehenswürdigkeiten Padova: Palazzo della Ragione
Die Via Fiume verbindet den Palazzo della Ragione und die Piazza dei Signori in Paduas Altstadt.
Pompeji und Vesuv
Eine Straße in der historischen Stadt von Pompeji
Castel Sant'Elmo
Der Blick vom Castel Sant'Elmo über Neapels Stadtteile Chiaia, Vomero. Im Hintergrund seht ihr Ischia.
Der Hafenableger auf dem Festland in Villa San Giovanni
Tipps für Messina: Hafeneinfahrt
Die Einfahrt in den Hafen von Messina ist schon ein Spektakel für sich.
Tipps für Messina: Sehenswürdigkeiten Piazza Duomo
Die Piazza Duomo im Zentrum Messinas
Taormina Sehenswürdigkeiten & Tipps: Griechisches Theater
Postkartenmotiv: Der Blick vom Griechischen Theater auf den Ätna
Taormina Sehenswürdigkeiten & Tipps: Isola Bella
Die Bucht der Isola Bella vor Taormina
Taormina Sehenswürdigkeiten & Tipps: Alcantara-Schlucht
Die enge Alcantara-Schlucht

WILLKOMMEN AUF ROUTENWELT

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Mit dem Zug nach Sizilien

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner