Cisternino – Sehenswürdigkeiten & Tipps für das Juwel im Valle d’Itria

Cisternino – Sehenswürdigkeiten & Tipps für das Juwel im Valle d’Itria
Inhalt: Tipps für Cisternino

Die beliebtesten Orte im Valle d’Itria sind Locorotondo, Ostuni und vor allem Alberobello. Daneben gilt Cisternino schon fast als Geheimtipp. Dabei gehört auch Cisternino ganz offiziell zu den „Borghi più belli d’Italia“, also zu den schönsten Dörfern Italiens. Es liegt auf einem Hügel, sodass ihr weit über Täler und die kleinen Hügel Apuliens schauen könnt. Gerade zum Sonnenuntergang ist das dank der vielen Trulli in der Umgebung ein tolles Spektakel. Das Stadtbild ist von weißen Häusern, kleinen Torbögen und künstlerisch verzierten Gassen geprägt. Cisternino gehört zudem zu den Orten, die auf Nachhaltigkeit und Regionalität setzen und das oft und überall betonen. Im Ort befinden sich einige Restaurants mit höchsten kulinarischen Ansprüchen, von denen ihr mindestens eines besuchen solltet. Hier sind meine Tipps für Cisternino.

==> Empfohlene Aufenthaltsdauer: Ein halber Tag, am besten gegen Abend

Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Schaukeln
Witzig: An fast jeder Ecke in Cisternino hängen Schaukeln, die sogar benutzt werden dürfen.

Sehenswürdigkeiten in Cisternino

Cisternino ist klein und die Altstadt rund um die Via Santa Lucia und den Corso Umberto könnt ihr in einer Stunde gemütlich ablaufen. Im Dorf hat sich eine regionale Kunstszene angesiedelt. An jeder Gassenecke findet ihr eine Ausstellung oder kunstvoll verzierte Hauswände. Um die schöne Atmosphäre aufzunehmen und ein leckeres Abendessen zu genießen, empfehle ich euch ab 17 Uhr ins Dorf zu fahren, um die Stadt zu erkunden. Anschließend geht es für den Aperitivo in eine kleine Bar mit Ausblick, um dann in der Via San Quirico essen zu gehen. Besonders empfehlen kann ich die Taverna della Torre, unweit des Stadtparks Villa Communale Garibaldi mit tollen Gerichten aus der Region.

Sehenswürdigkeiten in der Übersicht

  • Corso Umberto
  • Weiße Gassen rund um die Via Santa Lucia
  • Villa Communale Garibaldi
  • Piazza Vittorio Emanuele II.
  • Torre dell’Orologio
  • Palazzo Lagravinese
  • Chiesa Santa Lucia
  • Promenade der Via San Quirico
  • Chiesa di San Nicola di Patara
  • Restaurant Taverna della Torre
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Villa Comunale Garibaldi
Einer der besten Aussichtspunkte: Die Villa Comunale Garibaldi

Ausflugsziele ab Cisternino

Cisternino liegt im Tal „Valle d’Itria“, in dem sich zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele befinden. Es ist durchaus sinnvoll, früh aufzustehen und die beliebteren Ziele wie Alberobello, Castellana Grotte oder Ostuni schon in den morgens zu besuchen. Dann ist noch nicht so viel los. 

Wenn ihr im Hochsommer in Apulien seid, kann sehr heiß werden. Tagsüber geht in den Städten dann wenig, dafür sind die Strände sehr voll. Wenn ihr mit der Hitze gut zurechtkommt, seid ihr in den Straßen von Noci oder Putignano am Mittag fast alleine. Dadurch bekommt ihr natürlich super Fotomotive. Für etwas Abkühlung bietet sich die „Grotta del Trullo“ in Putignano an. Hier ist deutlich weniger los als bei der größeren Version in Castellana Grotte.

Ausflugsziele in der Übersicht

  • Locorotondo
  • Alberobello
  • Putignano
  • Grotta del Trullo bei Putignano
  • Noci
  • Martina Franca
  • Castellana Grotte
  • Ostuni
  • Parco Naturale Regionale Terra delle Gravine
  • Strände rund um Torre Canne
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Blick auf Locorotondo
Der Blick auf Locorotondo von Cisternino aus ist zum Sonnenuntergang besonders schön.
Entdeckt die schönsten Touren rund um Cisternino
Von der Weinverkostung bis zur Fahrrad-Tour nach Ostuni

Unterkünfte in Cisternino

Wenn ihr schon in der Trulli-Gegend seid, bietet es sich natürlich an, in einem der traditionellen Rundhäuser zu übernachten. Auch in Cisternino gibt es das ein oder andere schick restaurierte Trullo. Empfehlen kann ich die Casa Lucrezia*. Noch etwas mehr Flair haben die kleinen Trulli-Anlagen auf dem Land. Wir haben in den wunderschönen Trulli von Annalocos* bei Locorotondo gewohnt. Von dort aus habt ihr eine ideale Basis, um die Region rund um Cisternino und Alberobello zu erkunden.

Karte mit Sehenswürdigkeiten

Anreise nach Cisternino

Zug

Cisternino ist über die Strecke Martina Franca – Francavilla Fontana an das regionale Bahnsystem angeschlossen. Es gibt Direktzüge ab Bari für rund 8 Euro. Die Fahrt dauert etwa 50 Minuten und verläuft durch wunderschöne Landschaften. Der Bahnhof von Cisternino liegt etwas südlich des Ortskerns und ihr erreicht diesen nach rund 10 Gehminuten. Tickets bekommt ihr bequem über Omio* oder einfach direkt vor Ort.

Mietwagen

Mit einem Mietwagen seid ihr sehr flexibel. Das ist in Apulien ein echter Pluspunkt. Mietautos bekommt ihr vor allem an den Flughäfen sehr günstig. Achtet auf Vollkasko ohne Selbstbeteiligung. 

Parken könnt ihr in Cisternino nördlich der Altstadt. Hier liegt ein großer öffentlicher Parkplatz und auch in der Umgebung sind viele Parkmöglichkeiten gegeben, selbst wenn viele Besucher im Ort sind.

==> Buchen über billiger-mietwagen.de*

Flugzeug

Die umliegenden Flughäfen Bari und Brindisi werden mehrfach in der Woche direkt von Deutschland aus angeflogen. Über flightconnections findet ihr heraus, welche Verbindung von dem Flughafen in der Nähe eures Wohnorts am sinnvollsten ist. Über skyscanner erhaltet ihr einen guten Preisvergleich.

==> Verbindungen checken über flightconnections.com

Impressionen aus Cisternino

Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Kunst in den Gassen
Kunstvolle Gassen prägen das Bild von der kleinen Innenstadt Cisterninos.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Gemälde
Auch auf der Via San Quirico findet ihr jede Menge Kunst.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Schaukel
Eine weitere Schaukel im Zentrum Cisterninos.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Bunte Gasse
Blumen und Rankpflanzen verschönern dieses Gasse in der Altstadt Cisterninos.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Blumen in den Gassen
Cisternino gehört nicht umsonst ganz offiziell zu den schönsten Dörfern Italiens.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Kunst
Verschiedene Gemälde und Graffiti bezeugen die Kunstszene der Region.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Alte Gasse
Typisch Cisternino: Kopfsteinplaster, weiße Häuser und lange Gassen.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Zisterne
Eine alte Wasserzisterne ist der Namensgeber Cisterninos.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Via San Quirico
Auf der Promenade der Via San Quirico in Cisternino findet ihr erstklassige Restaurants.
Tipps für Cisternino & Sehenswürdigkeiten: Kornkreise
Cisternino symbolisiert an vielen Ecken die Verbundenheit zur Natur und setzt auf regionale Nachhaltigkeit

Willkommen auf Routenwelt

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für Cisternino

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner