Tiflis – Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Hauptstadt Georgiens

Tiflis – Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Hauptstadt Georgiens
Inhalt: Tipps für Tiflis

Tiflis, offiziell Tbilisi, hat sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zu einem geheimen Trendziel entwickelt. Georgien hat sich für Reisende aus Europa geöffnet und ihr benötigt kein Visum mehr. Parallel dazu gibt es inzwischen viele günstige Flüge ins nicht weit entfernte Kutaissi. Tiflis ist in vielen Bereichen sehr hipp, konnte seine Ursprünglichkeit aber dennoch bewahren. Die hügelige Stadt zwischen den beiden Kaukasus-Gebirgen ist seit jeher an Reisende gewöhnt. Sie liegt an der ehemaligen Seidenstraße und die Einflüsse aus Orient und Okzident sind überall zu sehen. Ich wollte auf meiner Kaukasus-Rundreise eigentlich nur zwei Tage bleiben, am Ende war es eine Woche. Ausschlaggebend waren die wunderhübsche Stadt, die enorme Gastfreundlichkeit der Bewohner und die vielen Ausflugsziele in der Umgebung.

Empfohlene Aufenthaltsdauer: 3-5 Nächte

Tiflis, Tblissi oder Tblisi?

Lediglich im deutschen Sprachgebrauch wird noch der alte Name Tiflis verwendet. Offiziell heisst die Stadt seit der Umbenennung durch die sowjetische Zentralregierung im Jahr 1936 Tbilisi. Das leitet sich vom georgischen Wort „tbili“ für warm“ ab. Unter der Stadt befinden sich zahlreiche heiße Quellen. Eine weitere korrekte Schreibweise ist Tbilissi, also mit Doppel-S. Entgegen meiner Art verwende ich hier dennoch den Namen Tiflis, weil er im deutschen Sprachgebrauch einfach viel verbreiteter ist als der Name Tbilisi, der eigentlich viel schöner klingt.

Reiseroute Georgien, Panorama Blick über Tiflis
Panorama-Blick von der Nariqala-Festung über Tiflis

Sehenswürdigkeiten in Tiflis

Die Highlights von Tiflis befinden sich rund um die historische Altstadt, auch Kala genannt. Die meisten Sehenswürdigkeiten liegen westlich der Kura, die sich quer durch die Stadt schlengelt. Prinzipiell könnt ihr in Tiflis alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß abklappern, nur für Ausflüge benötigt ihr Alternativen. Um alles ganz entspannt anzusehen, empfehle ich euch die Highlights auf zwei Tage aufzuteilen.

==> Historische Stadtführung ab 9 Euro mit Seilbahnticket*

Kala – Die Altstadt

In der Altstadt von Tiflis entdeckt ihr hinter jeder Ecke eine neue Sehenswürdigkeit. Das Kopfsteinpflaster der engen Gassen und die Holzhäuser mit den Überhangbalkonen gehören schon seit fast zwei Jahrhunderten zum Stadtbild. Die Kala führt einen Berg hinauf bis zur ehemaligen Festung Nariqala und der Sankt Nikolas Kirche. Früher führte die Seidenstraße quer durch die Altstadt und mehrere Karawansereien sind bis heute zu sehen.
Mit der hübschen Sioni-Kathedrale (georgisch-orthodox), der Sankt-Georgs-Kirche (armenisch), der Synagoge (jüdisch) und der Moschee (muslimisch) findet ihr hier auf engstem Raum Gotteshäuser aus vier Religionen.
Rundreise Kaukasus Tipps für Tiflis Tbilisi
Die Sioni Kathedrale im Herzen von Tiflis
Rundreise Kaukasus Tipps für Tiflis Altstadt
Sophiko Chiaureli Garden im Zentrum der Altstadt

Metechi-Kirche

Gegenüber der Altstadt befindet sich eines der Wahrzeichen, das ihr auf fast jedem Bild von Tiflis erkennen werdet. Die Metechi-Kirche liegt auf der Ostseite der Kura, genau dort, wo der Fluss einen Knick macht und das Ufer besonders steil ist. Durch diese Lage ist sie von unzähligen Plätzen in Tiflis aus zu sehen.
Rundreise Kaukasus Georgien Tipps für Tiflis Panorama
Die Metechi-Kirche liegt direkt am steilen Flussufer.

Nariqala-Festung

Über der Altstadt befindet sich die alte Persische Festung Nariqala aus dem dritten Jahrhundert. Von der Festung habt ihr einen tollen Blick über Tiflis und den Botanischen Garten auf der anderen Seite. Von der unteren Seilbahnstation hinter dem Kreisel des Europe Squares fahrt ihr in rund fünf Minuten hinauf. Die Seilbahn führt quer über die Altstadt und ist nicht nur Transportmittel, sondern ein tolles Erlebnis mit Hammer-Ausblick.

Old Town Tbilisi
Blick von der Metechi-Brücke auf die Nariqala-Festung und die Altstadt

Botanischer Garten

Der Botanische Garten liegt sozusagen auf der Rückseite der Altstadt und führt bis in das Bäder-Viertel. Es gibt verschiedene Wanderwege und sogar eine Zipline mit der ihr über den Garten fliegen könnt. Der Eingang liegt nur wenige Meter neben der Seilbahnstation. 

Tbilisi Botanical Garden
Blick über den Botanischen Garten von Tiflis

Bäderviertel Abanotubani

An den Hängen der Stadt sprudelt Schwefel-Quelwasser, dass die vielen Bäder im Abanotubani-Viertel seit Jahrhunderten für sich nutzen. Am schönsten ist das Orbeliani-Bad. Der Eintritt kostet 20 Lari (etwa 5 Euro) und eine Massage 60 Lari (15 Euro). Die Bäder haben übrigens bis spät nachts geöffnet, sodass ihr auch nach einem Ausflug oder Wandertag noch nach dem Abendessen entspannen könnt.
Tbilsis Bäderviertel Abanotubani
Die vielen Bäder im Viertel Abanotubani nutzen das warme Schwefelwasser unter der Stadt

Feigenbaumschlucht

Tiflis besitzt eine Schlucht mitten in der Stadt. Ihr findet sie, wenn ihr im Bäderviertel die Abanostraße immer weiter lauft. Am Ende gelangt ihr zu einem Wasserfall und der wunderschönen „Love-Bridge“. Klingt kitschig, ist es aber nicht.

Rundreise Kaukasus Georgien Tipps für TiflisFeigenschlucht
Die Feigenschlucht beginnt direkt im Bäderviertel von Tiflis
Tipps für Tiflis Leghvtakhevi Wasserfall
Am Ende der Feigenschlucht in Tiflis gelangt ihr zum Leghvtakhevi Wasserfall.

Mtazminda

Neben dem Rike Park und dem Botanischen Garten ist der Mtazminda Park die schönste Grünanlage in Tiflis. Und sie liegt auch auf dem höchsten Berg der Stadt, dem Mtazminda. Um euch den Weg dorthin zu erleichtern, führt eine Standseilbahn auf den Berg hinauf. In rund fünf Minuten seid ihr oben, die Fahrt kostet nur zwei Lari. Die Aussicht ist das Geld allemal wert.

Rundreise Georgien Tipps für Tiflis
Blick über Tiflis, im Hintergrund der Fernsehturm des Mtazminda Parks.

Garetubani und Rustaweli

Rustaweli hier, Rustaweli da. Der Name des mittelalterlichen Dichters taucht in Tiflis an beinahe jeder Ecke auf. Im Garetubani-Viertel liegt der Rustaweli-Boulevard mit vielen schicken Häusern, Shopping-Möglichkeiten und kulturellen Einrichtungen. Zwischen Freiheitsplatz und Platz der Republik findet ihr das Rustaweli-Theater, die Kaschweti-Kirche, die Staatliche Gemäldegalerie, das Historische Museum, die Oper und das Parlamentsgebäude.

Old Town Tbilisi
Persische Teppiche werden in der Altstadt von Tiflis verkauft.

Sameba-Kathedrale

Vom Liberty Square (Freiheitsplatz) geht ihr über die hypermoderne Freiheitsbrücke, überquert die Kura und genießt zunächst den Ausblick. Anschließend führt euch die Straße einen kleinen Hügel hinauf zur Sameba-Kathedral, auch Dreifaltigkeits-Kirche genannt. Die Kathedrale ist erst 2004 fertiggestellt worden und besteht ausschließlich aus Natursteinen.

Sameba Kathedrale Tiflis
Die Sameba Kathedrale wird am Abend angestrahlt.

Fabrika

Das Gelände war eins eine Sowjet-Fabrik, wurde aber vor einem Jahrzehnt komplett restauriert und der Industrial-Stil beibehalten. Nun ist es ein Kultur-Zentrum, in dem Restaurants, Co-Working-Spaces, Bars, Streetfood und coole Streetart untergebracht sind. Lange habe ich überlegt, ob wir uns nicht ins Fabrika Hostel einquartieren sollten. Schließlich wird das fast überall empfohlen, aber eben vor allem von der hippen Travel-Szene. Mit unserer Alternative, dem Namasté Hostel, waren wir mehr als zufrieden. Dennoch ist der Fabrika-Komplex einen Besuch wert, vor allem gegen Abend.

Flohmarkt

Die Altstadt von Tiflis hat sich an vielen Ecken schon an die vielen Besucher angepasst. Umso besser, dass der Flohmarkt rund um die Saarbrücken-Bridge (Saarbrücken ist Partner-Stadt von Tiflis) noch sehr ursprünglich ist. Hier wird gehandelt und gefeilscht. Briefmarken, Münzen und Antiquitäten gehören zum Standard. Besonders sehenswert ist der alte Büchermarkt direkt am Flussufer. Alle drei Meter verkaufen Händler ihre Ware in kleinen abschließbaren Tresoren, die dauerhaft am Ufer stehen.

Book Market Tbilisi
Der traditionelle Büchermarkt direkt am Ufer der Kura

Nachtleben

Die Altstadt ist für jeden eine gute Adresse, hier findet ihr auch ruhige Ecken, vor allem je höher ihr die kleinen Gassen hinauf geht. Wein trinkt man hier übrigens auch gerne schon mittags.
Der Fabrika-Komplex ist sehr angesagt und für einen Abend vollkommen okay. Das Bassiani galt viele Jahre als der beste Techno-Club der Welt. Die relativ willkürlichen Einlasskriterien machen dem guten Namen mittlerweile schwer zu schaffen. Nach Razzien wird der Club zudem oft wochenlang geschlossen, was bei unserem Aufenthalt auch der Fall war.

Restaurant-Tipps für Tiflis

Alleine über die georgische Küche könnte ich ein ganzes Buch schreiben. Tiflis ist das kulinarische Zentrum Georgiens. Die vielen verschiedenen Kulturellen aus Russland, Persien, Fernost, der Arabischen Welt und Europa machen Tiflis zu einem echten Gaumenparadies. Zudem ist die originale georgische Küche auch der Hammer. Gutes Essen bekommt ihr an jeder Ecke. Hier meine persönlichen Favoriten während meines Aufenthalts:

  • Bäckereien: Wenn ihr auf hippes Travel-Food, wie Pancakes und Omelette, verzichten könnt, holt euch morgens ein frisches Brot aus einer der vielen Bäckereien. Günstig und lecker.
  • Terrace #21: Schöne Dachterrasse, meine ersten Khinkali, super lecker
  • Ezo: Wird häufig empfohlen, ist aber auch toll. Liegt recht fancy in einem Hinterhof. Gut für ein frühes Abendessen und für den ersten Drink. Gute Bars in der Umgebung.
  • Ghumeli: Etwas schicker, tolle Dachterrasse mit Blick über die Stadt, super Essen
Rundreise Kaukasus Restaurant-Tipps für Tiflis
Chachaschuli und im Hintergrund Khinkali
  • Khinkali: Gefüllte Teigtaschen in Brühe gekocht. Will ich jeden Tag essen.
  • Badridschani: Mit Wallnüssen gefüllte Auberginen
  • Chatschapuri: Deftiges Käsebrot, am besten direkt aus dem Ofen einer klassischen Bäckerei. Geht immer!
  • Mzwadi:  Eine Art Schaschlik aus Kalb, Schwein oder Huhn
  • Satsivi: Hähnchenfleisch mit Wallnussoße
  • Chashushuli (Mein Favorit): Rindergulasch auf georgisch mit Koriander
  • Tschurtschela: Hängt an jedem Straßenstand, ist aber kein Touri-Ding, sondern Dessert aus Wallnüssen mit Fruchtgelee überzogenen
  • Tschatscha: Traubenschnaps, der viel, oft und häufig getrunken wird.
  • Wein: An jeder Ecke. Nationalgetränk. Ideal zur Völkerverständigung. Macht mit Georgiern auch Spaß zu trinken, wenn er mal nicht schmeckt.

Ausflüge rund um Tiflis

Von Tiflis bieten sich zahlreiche Tagesausflüge an, die ihr online oder vor Ort buchen könnt. Die Preise vor Ort sind identisch, oft sogar teurer. Allerdings könnt ihr vor Ort eure Route mit dem Veranstalter individueller gestalten. In der Regel habt ihr die Wahl zwischen einer organisierten Tour mit Kleinbussen oder einem privaten Fahrer. Wir haben beides gemacht, ich würde den privaten Fahrer aber empfehlen, da ihr deutlich flexibler seid. In der Kote Afkhazi Straße in der Altstadt reihen sich viele Anbieter aneinander, die so ziemlich identische Angebote haben. Zwei größere Touren in die Umgebung stelle ich euch in separaten Artikeln vor.

==> Tagestour: Mzcheta, Kloster Dschwari, Gori und Uplisziche
==> Tagestour: Anauri, Gudauri, Kreuzpass, Kazbegi

Weitere Tagesziele ab Tiflis

==> Kloster David Garedscha*
==> Weinregion Kachetien*
==> 
Bootstour auf dem Mtkwari-Fluss*
==> Borjomi*

Unterkünfte in Tiflis

Nach längerer Recherche hab ich mich für das Namasté Hostel* entschieden. Und das war genau richtig so. Die Lage in der wunderschönen Betlemi Street ist perfekt, da ihr nicht genau im Trubel wohnt, aber schnell dort seid. Es gibt Dorms und Doppelzimmer sowie einen typisch georgischen Balkon, der auch das Zentrum des Hostels ist. Hier könnt ihr schon beim Frühstück den Ausblick über Tiflis genießen. Für 10 Lari bekommt ihr zudem ganz guten Hauswein.
 
Bei den Hotels habt ihr die Qual der Wahl. Das Preis-Leistungsverhältnis ist fast immer außerordentlich gut. Vom Penthouse Hotel* nahe der Metechi-Kirche habt ihr einen tollen 270-Grad-Blick über Altstadt und Neustadt. Einen Mix aus Tradition und Moderne bietet das Hotel Ehtnograph* oberhalb der Altstadt. Wenn ihr noch mehr Komfort möchtet, kann ich euch das Castle Hotel* empfehlen. Ihr wohnt hier tatsächlich in einem modernisierten Schloss, das alleine aufgrund des Pools mit Blick über die Stadt die Übernachtung wert ist. 
Namasté Hostel Tiflis
Der Balkon vom Namasté Hostel Tiflis

Karte mit Sehenswürdigkeiten

Transport in Tiflis

Prinzipiell stehen euch mit der Metro und dem Taxi zwei günstige und gute Optionen bereit. Es fahren auch Busse, jedoch werden die Ziele nur in georgischer Schrift angezeigt.

Metro

Die Metro ist das zuverlässigste Verkehrsmittel. Eine Fahrt kostet nur 50 Tetri, also nur gerade einmal 12 Cent. Das Ticket ist 90 Minuten gültig. Es gibt zwei Linien, die sich am Hauptbahnhof treffen. Aus der Altstadt eignet sich die Fahrt vor allem, um den Bahnhof oder den Busterminal Didube zu erreichen. Auch die Fahrt mit der endlosen Rolltreppe an der Station Avlabari ist ein Erlebnis für sich. Zwischen 6 und 0 Uhr fahren die Bahnen mindestens im Fünf-Minuten-Takt.

Taxi

Taxis fahren jederzeit und überall. Die Fahrten innerhalb der Stadt kosten nie mehr als 10 Lari (2,50 Euro). Für die halbstündige Fahrt vom Flughafen ins Zentrum zahlt ihr 25 Lari. Für Überlandfahrten solltet ihr im Vorfeld einen Festpreis vereinbaren.

Bus

Das neue Busnetz in Tiflis ist vor allem gut zu gebrauchen, wenn ihr super in eine Gegend möchtet, in der keine Metro fährt. Der Liberty Square und der Hauptbahnhof sind zentrale Knotenpunkte, von denen so gut wie jeder Bus abfährt. Allerdings werden die Fahrziele am Bus nur in georgischer Schrift angezeigt, ihr solltet im Zweifel also besser nachfragen. Zuverlässig sind die Fahrpläne auch nicht. Eine Fahrt kostet 50 Tetri. Vom Flughafen seid ihr in Rund einer Stunde am Hauptbahnhof oder am Liberty Square. Dazu nutzt ihr die Linie 37 direkt von der Abflughalle. Zwischen 7 Uhr und 23 Uhr fährt der Bus jede Viertelstunde.

Anreise nach Tiflis

Mit dem Flugzeug

Georgian Airways fliegt euch von Berlin, Amsterdam oder Wien dreimal pro Woche nach Tiflis. Lufthansa bedient die georgische Hauptstadt sogar täglich ab München.
Eine günstige Alternative bietet Wizz Air mit Flügen nach Kutaissi ab Dortmund, Berlin oder Memmingen. Die Flüge mit der Billig-Airline kosten oft nur um die 50 Euro, sodass ihr bei der Anreise rund 200 Euro sparen könnt.
==> Flugverbindungen nach Tiflis auf flightconnections checken
==> Aktuelle Deals nach Tiflis

Mit dem Bus/Marschrutka

Für Überlandfahrten nutzen die meisten Georgier Kleinbusse oder Minivans, sogenannte Marschrutkas. Diese fahren los, sobald der Bus voll ist und daher sehr unregelmäßig. Die Fahrt ist aufgrund der Enge meistens nicht bequem, gerade mit viel Gepäck. Für einige Strecken ist die Marschrutka aber unentbehrlich. Im Prinzip könnt ihr überall einsteigen. Größere Stationen in Tiflis sind am Bus Terminal Didube und am Metro Bus Stop südöstlich der Altstadt. Für längere Fahrten würde ich aber immer den Zug bevorzugen.

Mit dem Zug

Die Trasse Baku-Tiflis-Batumi ist gut ausgebaut und inzwischen in gut 16 Stunden machbar. Ich kann sowohl die Nachtzüge nach Baku und Jerewan, als auch den Nachtzug ans Schwarze Meer empfehlen. Speziell die Verbindung nach Armenien ist ein tolles Abenteuer. Auch die Schnellzüge sind sehr modern und günstig. Ein Ticket nach Batumi kostet nur 10 Lari.

Die Tickets könnt ihr zwar online kaufen, jedoch erfordert das sehr viel Geduld und manchmal auch den Google-Übersetzer, da einige Teile des Buchungsprozesses nur auf georgisch möglich sind. Alternativ kauft ihr die Tickets im Ticket-Office im zweiten Stock des Hauptbahnhofs. Hier geht es zu wie auf einem deutschen Amt, das heisst Nummer ziehen und warten bis ihr dran seid. Das kann bei internationalen Tickets schon mal zwei Stunden dauern.

Für Fahrten am Tag könnt ihr die Tickets direkt vor Reiseantritt kaufen, bei Nachtzügen würde ich ein bis zwei Tage im Voraus buchen. In den Sommerferien sogar am besten eine Woche im Voraus.
==> Übersicht des Schienennetzes in Georgien
==> Online-Tickets über die Georgische Staatsbahn
==> Online-Tickets über Georgiaintrend (Kostet ein paar Lari Gebühr)

Impressionen aus Tiflis

Rundreise Kaukasus Georgien Tipps für Tiflis Friedensbrücke
Die Friedensbrücke über die Kura
Namaste Hostel Tiflis
Der schöne Balkon vom Namasté Hostel mit Blick über Tiflis
Baths Tbilisi
Blick auf das Bäderviertel aus der Feigenschlucht heraus.
Kleine Gasse in Tiflis
Kleine Gasse in der oberen Kala
Forty Martyrs of Sebastian Monastry
Forty Martyrs of Sebastian Monastry
Bakery Tbilisi
Frisches Chatschapuri direkt aus einer Bäckerei ist einfach der Knaller.
Rike Park Tbilisi
Blick auf den Rike Park und das Parlament
Rundreise Kaukasus Tschurtschela Tbilisi
Tschurtschela sind nicht nur Dessert, sondern auch Snacks, die ihr an jeder Ecke findet.

Willkommen auf Routenwelt

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für Tiflis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Impressionen aus Tiflis

Forty Martyrs of Sebastian Monastry
Forty Martyrs of Sebastian Monastry
Baths Tbilisi
Blick auf das Bäderviertel aus der Feigenschlucht heraus.
Namaste Hostel Tiflis
Der schöne Balkon vom Namasté Hostel mit Blick über Tiflis
Kleine Gasse in Tiflis
Kleine Gasse in der oberen Kala
Rundreise Kaukasus Georgien Tipps für Tiflis Friedensbrücke
Die Friedensbrücke über die Kura
Rike Park Tbilisi
Blick auf den Rike Park und das Parlament
Rundreise Kaukasus Tschurtschela Tbilisi
Tschurtschela sind nicht nur Dessert, sondern auch Snacks, die ihr an jeder Ecke findet.

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner