Vis – Sehenswürdigkeiten und Tipps für Kroatiens Geheimtipp-Insel

Vis – Sehenswürdigkeiten und Tipps für Kroatiens Geheimtipp-Insel
Inhalt: Tipps für Vis

Als ich in Split mit der Fähre nach Vis ablegte und gegenüber die vollen Decks der Fähren zu den Nachbarinseln Brač und Hvar sah, war ich froh, dass auf meinem Schiff nur eine Handvoll Menschen an Deck war. Vis ist immer noch ein Geheimtipp unter den Inseln, die vor der Küste Splits liegen. Nach Vis fahrt ihr vor allem, um in Ruhe am Strand zu chillen, euch authentische Fischerdörfer anzuschauen, lecker zu essen und eventuell ein bisschen Geschichte anzuschauen. Durch den Film Mamma Mia 2, der teilweise hier gedreht wurde, bekam die Insel einen kleinen Touristenschub. Da es aber keine großen Hotels, sondern vor allem kleinere Apartments aus Privat-Vermietung gibt, bleibt die Hoffnung groß, dass es die Party- und Pauschaltouristen weiterhin nach Brač und Hvar verschlägt, während wir auf Vis Ruhe und Natur genießen können. Hier sind meine Tipps für die Insel Vis.

Empfohlene Aufenthaltsdauer auf Vis: 3-5 Nächte

Sehenswürdigkeiten auf Vis

Vis ist nur 90 Quadratkilometer groß. Dank des guten Straßennetzes könnt ihr mit dem Mietwagen viele Buchten, Strände und Sehenswürdigkeiten schnell erreichen. In Vis-Stadt legt die Fähre aus Split an. Der Ort Komiža auf der Westseite ist mit seinem kleinen Jachthafen deutlich ruhiger. Die Fahrt von Vis nach Komiža dauert nur 15 Minuten. Idealerweise nächtigt ihr also in Komiža und besucht die weiteren Highlights der Insel von dort aus.

Tipps für Vis: Sehenswürdigkeiten Mamma Mia 2
Hübsche Strände und kleine Fischerdörfer: Auf Vis geht es eher ruhig zu.

Vis-Stadt

Die Hauptstadt von Vis wird ebenfalls nur Vis genannt. Schon die Einfahrt in den Hafen der Insel ist ein Traum. Über mehrere Kilometer zieht sich die Bucht, in der während der Einfahrt immer mehr kleine weiße Häuser auftauchen.

Auch in Vis-Stadt geht es gemütlich zu. Das Leben spielt sich vor allem rund um den Hafen und die Marina ab. Wirklich hektisch ist es hier nie. Es gibt einen kleinen Markt, verschiedene Restaurants und ein paar Supermärkte. Besonders schön ist die Jeronima Kirche, die ihr schon von der Fähre aus sehen werdet. Falls ihr einen Ausflug mit dem Mietwagen nach Vis plant, ist hier auch ein guter Parkplatz, um die kleine Stadt zu erkunden. Beim Rundgang durch Vis könnt ihr euch auf die Promenade konzentrieren. Die wenigen Sehenswürdigkeiten, wie der Green Market oder das kleine Archäologische Museum liegen hier. 

Ansonsten ist Vis einfach ein schöner Ort, um im Café zu sitzen und die Aussicht auf den Hafen zu genießen. Es gibt einen Stadtstrand, den Prirovo Beach, allerdings ist dieser nur empfehlenswert, wenn ihr wirklich in Vis wohnt. Ansonsten hat die Insel bessere Strände zu bieten.

Gute Restaurants in Vis-Stadt

  • Kolderaj: Gute Bäckerei gleich zu Beginn der Marina. Ideal für einen Zwischensnack.
  • Konoba KantunGutes Essen und schöne Lage mit Blick auf den Hafen. Auch der Garten nach hinten raus ist sehr hübsch.
  • PaTiOdoli: Wahrscheinlich die beste Eisdiele der gesamten Insel
Tipps für Vis: Die Promenade
Die hübsche Promenade in Vis-Stadt mit Segelbooten. Cafés und Restaurants.

Komiža

Komiža liegt auf der Westseite von Vis, sodass ihr vom Hafen einmal quer über die Insel müsst. Dazu nehmt ihr den Bus oder den Mietwagen (siehe Abschnitt Transport). Bei unseren Besuch haben wir in Komiža gewohnt und von hier aus verschiedene Ausflüge gemacht. Das war super, denn Komiža ist als Wohnort nahezu perfekt. Der kleine Ort ist in wenigen Minuten komplett zu Fuß durchlaufen. Im Hafen befinden sich mittlerweile viele Restaurants und auch ein paar Touristenbüros, aber ihr habt immer das Gefühl in einem authentischen kroatischen Fischerort zu sein. Es gibt keine Hektik, dafür aber viele Strände und Buchten, sodass sich vieles verläuft. Ich würde immer wieder nach Komiža kommen.

Sehenswürdigkeiten in Komiža

  • Hafenpromenade: Der kleine Hafen von Komiža hat sich in den letzten Jahren ziemlich rausgeputzt. An der Promenade befinden sich viele kleine Restaurants, die sich preislich kaum unterscheiden, aber alle einen schönen Blick auf das Meer bieten. Zum Abendessen kann ich vor allem das Riblji mit frischem Fisch und günstigen Preisen empfehlen.
  • Ribarska Ulica: Hinter der Promenade beginnt diese kleine Straße, in der sich ein paar Einkaufsläden versteckt haben. Von der Straße führen verschiedene Gassen ab in Richtung Meer. Man fühlt sich teilweise wie im Film. Geht ihr die Ribarska immer weiter landet ihr am Gusarica Beach. Ein paar Treppenstufen führen euch vom Strand zu einem Wanderweg, der euch in rund 60 Gehminuten zum entlegenen Barjorska Beach und dem westlichsten Punkt der Insel.
  • Konoba Barba: Das Restaurant aus Mamma Mia 2 ist zwar etwas teurer, aber einen Abend solltet ihr euch das Gönnen. Die Tische stehen direkt am Wasser und der Blick über den Hafen und den Ort ist nirgendwo besser.
  • Uvala Mlin: Etwas südlich des Zentrums liegt dieses alte Fischereigebäude das eine wichtige Location in Mamma Mia 2 darstellte. Bei der Kulisse kann ich auch verstehen weshalb.
  • St. Nicholas Kirche: Oberhalb vom Zentrum thront die St. Nicholas Kirche über Komiža. Vor allem der Ausblick über den Friedhof, den Ort und die vorgelagerte Insel Biševo ist hier sehr schön.
Backpacking Rundreise Kroatien:Tipps für Komiza: Panorama-Blick
Der kleine Ort Komiža ist ein perfekter Ausgangspunkt um die Insel Vis zu entdecken.
Komiža Vis Kroatien
Badebuchten in Komiža

Tito Höhle

Die Titova spilja ist ein altes Versteck des ehemaligen Staatschefs Jugoslawiens Josip Tito. Dieser nutzte Vis des Öfteren um unterzutauchen. Dementsprechend findet ihr auch noch weitere militärische Einrichtungen Titos auf der Insel. Die Höhle könnt ihr auf einem dreistündigen Rundgang ab Komiža erkunden. Dabei passiert ihr auch den höchsten Berg der Insel, den Hum mit 587 Metern Höhe. Alternativ könnt ihr auch mit dem Mietwagen heranfahren. Länger als 30 Minuten dauert der Stopp hier auf keinen Fall.

Im Inneren der Insel geht es noch ruhiger zu. Die Ortschaften bestehen nur aus kleinen Steinhäusern.

Fort George in Rogačić

Die Festung George liegt ganz in der Nähe von Vis-Stadt, sodass ihr beide Ort bei einem Besuch kombinieren könnt. Im Fort befindet sich ein Restaurant, dass allerdings nur für Privat-Feiern genutzt wird. Viel schöner als das Fort selbst ist ohnehin die Aussicht auf das Meer und den kleinen Ort Rogačić.

Schönste Strände auf Vis: Rogacic
Geschützt in einer Bucht liegt das malerische Rogačić auf Vis.

Titos Militärkanal

In Vis und Komiža werden in den Touristenbüros sogenannte Military Tours angeboten. Bei diesen besucht ihr an einem halben Tag den Militärkanal, Titos Höhle, den Flugplatz und noch ein, zwei weitere Spots. Den Kanal könnt ihr von außen auch ohne Tour besichtigen. Er befindet sich unmittelbar hinter dem Ort Rogačić und ist maximal ein Foto wert. Ganz hübsch ist aber der dahinter liegende Komarča Strand.

Tito Military Canal Vis
Der Militärkanal Titos diente einst als Versteck.

Blaue Grotte

Sie wird schon in Split beworben und gilt als eines der Highlights der Region. Bei der Modra Spilja handelt es sich um eine Grotte auf der Insel Biševo, die rund acht Kilometer östlich vor Vis liegt. Durch das schräg einfallende Licht, erscheint das Wasser hier besonders blau. Das ist ganz hübsch, aber auch etwas viel Hype um dieses kleine Naturschauspiel. Ihr findet in Vis und Komiža Touranbieter, die eine Kombination mit der Grünen Grotte auf Ravnik anbieten. Die Touren starten bei etwa 250 Kuna (knapp 35 Euro) und dauern einen halben Tag.

Besser: Bucht eine Tour nur zur Blauen Grotte für rund 16 Euro. Ein Anbieter ist Vis-Rent in Komiža. Hier könnt ihr auch online buchen und ihr seid etwa 3 Stunden unterwegs. Achtet darauf, dass der Eintrittspreis inklusive ist, ansonsten zahlt ihr noch einmal 7 Euro extra an der Grotte. Am besten startet ihr zudem so früh am Morgen, wie möglich, damit ihr den Touri-Booten aus Split zuvorkommt.

Die Blaue Grotte auf Biševo

Grüne Grotte

Die Grüne Grotte (Zelena špilja) liegt auf der kleinen, unbewohnten Insel Ravnik vor dem Südufer von Vis. Am einfachsten Fahrt ihr mit dem Mietwagen zunächst in den kleinen Ort Rukavac und lasst euch hier von einem Fischerboot zur Grotte fahren. Das ist zehnmal günstiger, als eine Tour ab Vis oder Komiža. Gerade Schnorchler und Taucher kommen auf ihre Kosten, da unter Wasser große Sichtweiten möglich sind.

Strände auf Vis

Es gibt mehr als 20 öffentliche Strände auf Vis. Die schönsten davon hab ich euch in einer Übersicht in einem Extra-Artikel einmal zusammengestellt.

==> Zum Artikel: Die schönsten Strände auf Vis

Backpacking Rundreise Kroatien:Schönste Strände auf Vis: Stoncica Beach
Die traumhafte Bucht vom Stončica-Strand auf Vis

Unterkünfte auf Vis

Die Orte Milna, Rogačić und Rukavac bestehen größtenteils aus Apartment-Anlagen und sind überwiegend von Familien und Dauerurlaubern bewohnt. Vor allem Milna und Rukavac sind aufgrund der flachen Strände sehr beliebt bei Familien. Als Backpacker oder Individual-Reisender empfehle ich euch auf den Ort Komiža an der Westküste der Insel. Hier geht es ruhiger zu als in Vis-Stadt, aber ihr habt trotzdem nicht das Gefühl in einem reinen Ferienort zu sein. Vielmehr wohnt ihr in einem authentischen Fischerdorf mit schöner Hafenpromenade, guten Restaurants, jeder Menge Stränden und tolle Ausflugsmöglichkeiten. Eine sehr schöne Unterkunft bietet das Mira Sea Front Guesthouse*. Hier habt ihr die Wahl zwischen einfachen Doppelzimmern und Studios mit eigener Küchenzeile.

Die einzigen Hotels auf Vis liegen in Vis-Stadt. Das 4* Hotel San Giorgio* hat wunderschöne Zimmer, einen tollen Service und Meerblick. Für die Nacht vor der Rückfahrt lohnt es sich eine Nacht hier zu bleiben. Sowohl in Vis-Stadt, als auch in Komiža gibt es hervorragende Apartments mit Meerblick. Falls ihr etwas mehr Verpflegung benötigt, findet ihr entsprechende B&Bs.

Karte mit Sehenswürdigkeiten

Transport auf Vis

Der öffentliche Nahverkehr in Vis beschränkt sich auf Bus und Taxi, wobei auch Wassertaxis zu anderen Inseln gemeint sind. Zur Erkundung der Insel ist entweder eine Tour mit dem Motorboot oder dem Mietwagen am besten geeignet.

Bus

Zwischen der Hauptstadt Vis und Komiža existiert eine feste Buslinie, die je nach Saison 6-10 Mal am Tag verkehrt. Die Fahrt dauert nur 15 Minuten und kostet 20 Kuna (etwa 2,50). Die Tickets bekommt ihr direkt beim Busfahrer. Die Busse sind so getaktet, dass zu jeder Fährabfahrt und – ankunft ein passender Bus nach Komiža abfährt oder von dort kommt. Wenn ihr also wie ich früh morgens die Fähre in Vis nehmen möchtet, fährt auch ein passender Bus dazu in Komiža ab.
 
Abfahrtszeiten checken ==> Regionaler Busfahrplan auf Vis

Taxi

Mit dem Taxi seid ihr flexibler und könnt auch die Ferienorte Milna oder Rukavac schnell erreichen. Das bekannteste Unternehmen ist Smile Taxi. Eine Fahrt von Vis nach Komiža kostet 150 Kuna (knapp 20 Euro). Die Website des Unternehmens gibt es auch in deutscher Sprache und die Preise verschiedener Strecken werden ebenfalls vorgestellt.
 
Taxi auf Vis buchen ==> Smile Taxi

Mietwagen, Boote & Fahrräder

Die Mietstationen auf Vis bieten in der Regel sowohl Mietwagen und Roller, als auch Touren mit dem Motorboot oder Mountainbikes an. Da die Straßen in Vis kaum befahren werden, sind Radtouren eine ausgezeichnete Möglichkeit, um die Insel kennenzulernen. Gute Fahrräder bietet Vis-Special in der Hauptstadt Vis. Der Vermieter Medo bringt euch die Bikes auch zu allen anderen Orten auf der Insel.
Mietwagen-Stationen gibt es in Vis und Komiža. Ich kann euch Vis-Rent empfehlen. Hier bekamen wir für 40 Euro am Tag einen Smart, der völlig ausreicht. Das ganze läuft hier auch völlig unproblematisch ab. Geld zahlen, Schlüssel in die Hand und ab dafür. Ihr braucht nicht einmal eine Kaution zahlen. 

Angebote für Touren mit dem Motorboot bekommt ihr an jeder Ecke, auch hier kann ich Vis-Rent empfehlen. In der Regel sind die Preise alle gleich und die Kapitäne fahren euch zu den Buchten, die mit dem Auto nur schwer oder gar nicht erreichbar sind.

Fahrrad, E-Bikes oder Roller mieten ==>  Vis-Special
Bootstouren und Mietboote ==> Vis-Rent
Mietwagen ==> Vis-Rent

Beispiel für eine Mietwagen-Tour:

Anreise nach Vis

Die einzige Möglichkeit nach Vis zu gelangen ist die Fähre oder ein privates Boot. Es gibt täglich zwei Verbindungen mit der Autofähre von Jadrolinija und eine zusätzliche Verbindung mit dem Katamaran. Die Fähre benötigt etwa zweieinhalb Stunden für die Fahrt. Der Katamaran schafft die Strecke in 90 Minuten und hält unterwegs noch in Milna auf Brač und in Hvar auf der gleichnamigen Insel. Beide Fahrten kosten 45 Kuna (6 Euro). Besonders schön ist die Fährfahrt am frühen Morgen ab Vis, wenn die Sonne langsam über der Küste aufgeht.

Buchen könnt ihr die Tickets vor Ort oder online über die Website von Jadrolinija. Inzwischen hat die Rederei auch eine eigene App, was den Ticket-Kauf super easy macht.

Fahrzeiten & Preise checken ==> Website von Jadrolinija
Ticktes über die App ==> App Store // Google Play Store

Eine interessante Alternative zu den Fährschiffen bieten private Boote, die ihr per Yachtcharter mieten könnt. Vor allem in den größeren Orten an der Küste ist das Angebot groß. Der Vorteil für die Anreise mit einem privaten Yachtcharter nach Vis ist, dass ihr sehr flexibel seid und Buchten besuchen könnt, die von Land aus nicht zu erreichen sind.

Impressionen von der Insel

Backpacking Rundreise Kroatien & Bosnien-Herzegowina: Vis
Mit der Fähre von Jadrolinija fahrt ihr in den Hafen von Vis ein.
Mit dem Bus geht es nach Komiža, das wunderschöne Hausstrände vor der Tür besitzt.
Mamma Mia 2 Komiža
Im Restaurant Konoba Barba wurde Teile von Mamma Mia 2 gedreht. Essen und Ausblick sind der Hammer.
Stončica Vis
Der Stončica Beach im Osten der Insel
Tipps für Vis: Ausblick über die Stadt
Blick auf die Hauptstadt von Vis
Vis Rogacic
Vorgelagerte Insel bei Rogacic.
Mamma Mia Komiža Vis
Die Mamma Mia Strände in Komiža
Friedhof Komiža
Der Friedhof über Komiža.

WILLKOMMEN AUF ROUTENWELT

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für Vis

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner