Isla Fuerte – Sehenswürdigkeiten & Tipps für den Geheimtipp an Kolumbiens Karibikküste

Isla Fuerte – Sehenswürdigkeiten & Tipps für den Geheimtipp an Kolumbiens Karibikküste
Inhalt: Tipps für Isla Fuerte

Karibische Sandstrände, tolle Tauchreviere, Palmen und traumhafte Unterkünfte abseits der Massen. All das bietet die kleine Insel Isla Fuerte, die nur wenige Kilometer vor der Karibikküste Kolumbiens liegt. Die Anreise benötigt zwar ein wenig Planung, letztendlich ist die Insel aber total unkompliziert erreichbar. Isla Fuerte wird ausschließlich mit kleinen Booten angefahren, deswegen verirren sich auch nur sehr wenige internationale Touristen hier her. Während die Westküste tolle Sandstrände bietet, ist die Ostseite eher felsig und schroff. Nachdem ich nun mehrere kolumbianische Karibikinseln (z. B. Islas del Rosario) besucht habe, ist die ehemalige Pirateninsel ganz klar mein Favorit für einen Strandaufenthalt. Viel Spaß bei meinen Tipps für Isla Fuerte.

==> Empfohlene Aufenthaltsdauer: 4-5 Nächte

Tipps für Isla Fuerte: Einsame Strände
Laid Back ist Programm an den einsamen Stränden von Isla Fuerte

Sehenswürdigkeiten auf Isla Fuerte

Nach Isla Fuerte fahrt ihr in erster Linie, um während eurer Kolumbien-Reise mal abzuschalten, die Karibik-Vibes aufzunehmen und um ein paar Tage am Strand zu hängen. Ein Spaziergang über die Insel ist dennoch interessant. Dabei lernt ihr neben dem Hauptort Puerto Limón und einigen alten Mammutbäumen auch das Inselleben der Bewohner kennen.

Anreise Isla Fuerte: Tipps und Informationen
Schon die Anreise auf die kleine Insel ist traumhaft schön

Puerto Limón

Puerto Limón ist der einzige echte Ort auf Isla Fuerte. Es gibt allerdings keinen großen Hafen. Ihr kommt hier nur an, wenn eure Unterkunft selbst in Puerto Limón oder im Inselinneren liegt. Liegt eure Unterkunft am Strand außerhalb des Dorfes, bringen euch die Boote meistens direkt dorthin. 

Etwa Dreiviertel der rund 3.000 Inselbewohner leben hier. Da es keine Autos auf Isla Fuerte gibt, sondern maximal Roller und kleine Tuk-Tuks, sind die Wege meistens unbefestigt. Alle Shops und Einkaufsmöglichkeiten der Insel sind in Puerto Limón. Es gibt einen relativ großen Strandabschnitt ganz im Süden des Dorfes, der sich gut zum Schwimmen eignet. Es gibt allerdings wesentlich schönere und leerere Strände auf der Insel. Ansonsten ist der Besuch im Dorf unspektakulär, der Fußweg dorthin aber ganz schön. Wir waren nur ein einziges Mal im Ort, um einzukaufen.

Puerto Limón Isla Fuerte
Die Gassen von Puerto Limón auf Isla Fuerte sind eher unspektakulär

Playa San Diego

Die Playa San Diego ist der größte öffentliche Strandabschnitt auf Isla Fuerte. Das Meer fällt hier sehr flach ab und aufgrund der wenigen Steine im Wasser sind hier optimale Bedingungen zum Baden. Neben ein paar einfachen Unterkünften und zwei kleinen Restaurants befindet sich hier ein großes Privatgrundstück, auf dem ein ehemaliges Hotel steht. Das war angeblich einst in Besitz eines großen Drogenbarons. Dieser wurde aber seit Jahren nicht mehr gesehen und das Hotel wird nur noch sporadisch gepflegt. Solche Geschichten hört man irgendwie auf jeder kolumbianischen Karibikinsel.

Tipps für Isla Fuerte: Playa San Diego
Blick über die Playa San Diego

La Bonga

Bei einem Spaziergang über die Insel sind die jahrhundertealten Mammutbäume gute Orientierungspunkte. Der Baum La Bonga steht nur wenige Gehminuten von der Kirche in Puerto Limón entfernt.

Sehenswürdigkeiten Isla Fuerte: Riesenbaum La Bonga
Der Riesenbaum La Bonga, nahe Puerto Limón

El Tun Tun

Etwas zentraler auf der Insel als La Bonga befindet sich der Riesenbaum El Tun Tun. Anfang 2022 wurde er bei einem der vielen Gewitter auf der Insel von einem Blitz getroffen und ein Teil des Baums brach ab. Beeindruckend bleibt er aufgrund seiner Größe aber immer noch.

Riesenbaum mit Blitzeinschlag: El Tun Tun

El Arbol que camina

Mein persönlicher Favorit der Riesenbäume ist „Der Baum, der wandert“. Der Name kommt nicht von ungefähr, denn die Äste ragen bis auf die Erde hinunter und haben größtenteils schon wieder Wurzeln geschlagen. Dadurch sieht es so aus, als ob der Baum laufen könnte und man weiß gar nicht so genau, welcher Stamm der ursprüngliche war. Es ist kaum zu glauben, dass es sich nur um einen einzigen Baum handelt.

Isla Fuerte Sehenswürdigkeiten: El Arbol que camina
Das ist nur ein Baum! El Arbol que camina

Cueva del Pirata Morgan

Nördlich des Arbol que camina liegt eine natürliche Höhle, die durch Erosionen und unterschiedlichste Witterungsbedingungen entstand. Der Legende nach hat der Pirat Henry Morgan einige Zeit in der Höhle gelebt.

Mangroven

Im Süden der Insel und an der Nordküste befinden sich dichte Mangrovenwälder. Diese verhindern, dass ihr einmal komplett um die Insel herumlaufen könnt. Die Isla Fuerte Ecolodge bietet Führungen in das Innere der Mangrovenwälder an. Ansonsten könnt ihr sie auch bei einer Kajak-Tour aus nächster Nähe beobachten.

Geheimtipp Kolumbien: Mangroven auf Isla Fuerte
Kaum besucht: Die Mangrovenwälder von Isla Fuerte

Aktivitäten auf Isla Fuerte

Schwimmen

Die schöneren Sandstrände sind prinzipiell auf der Westseite der Insel. Zum Schwimmen eignen sich aber auch die natürlichen Schwimmbecken an der Ostseite. Dazu gehört in erster Linie die Bucht rund um das Isla Fuerte Ecohouse. Schön ist zudem der Korallenstrand an der Punta Cebolleta. Für ein kurzes erfrischendes Bad findet ihr aber auf der ganzen Insel den richtigen Platz.

Schönste Strände Isla Fuerte: Westküste
Ideale Strandbedingungen findet ihr an der Westküste von Isla Fuerte

Tauchen

Rund um Isla Fuerte findet ihr mehr als 30 Tauch-Spots und fast 20 Quadratkilometer Korallenriffe. Diese gelten als die besten Tauchreviere Kolumbiens. Jede Unterkunft kann euch Tauch- oder Schnorchel-Touren vermitteln. Einige Häuser bieten auch eigene Ausflüge an.

Tauchen auf Isla Fuerte: Tauchreviere und Ausflüge
Die Tauchreviere liegen unmittelbar vor der Küste Isla Fuertes

Kajakfahren

Mit dem Kajak gelangt ihr zu Orten, die ihr zu Fuß aufgrund der Mangroven nicht erreichen könnt. Gerade ein Kajak-Ausflug zum kaum besuchten Nordstrand ist am Nachmittag sehr schön.

Aktivitäten auf Isla Fuerte: Kayak fahren
Fast jede Unterkunft an den Stränden von Isla Fuerte bietet eigene Kayaks an.

Surfen

Isla Fuerte hat seinen Namen von den häufig starken Passatwinden erhalten. Diese sorgen vor allem im Sommer für hohe und weit auslaufende Wellen, die einige Surfer auf die Insel ziehen.

Dschungelwanderung

Neben den vielen Wasseraktivitäten ist eine Dschungelwanderung das Highlight bei einem Besuch auf Isla Fuerte. Neben den Mammutbäumen, lauft ihr durch verschiedene Dschungelarten und entlang von Kokosnussplantagen. Mit etwas Glück könnt ihr sogar Faultiere beobachten. Unterwegs werdet ihr immer wieder vereinzelte Gebäude sehen, die in Privatbesitz sind. Innerhalb Kolumbiens boomt Isla Fuerte nämlich enorm. Gerade die Strandgrundstücke gehen immer mehr in den Besitz gut betuchter Leute aus Medellín über.

Aktivitäten auf Isla Fuerte: Dschungelwanderung
Typischer Pfad über die Insel Isla Fuerte

Unterkünfte auf Isla Fuerte

Vor meiner Reise nach Isla Fuerte habe ich tatsächlich jede Unterkunft auf der Insel gecheckt, die sich online buchen lässt. Drei Unterkünfte kamen in meine finale Auswahl.

Wir wohnten in einem eigenen Haus direkt am Sandstrand* an der Westküste der Insel. Auf der Insel wird das Haus Cabaña Isla Bonita genannt. Die Unterkunft war bislang eine der besten, die ich in ganz Kolumbien hatte. Die offene Architektur, bequeme Betten mit top Moskitonetzen und der direkte Meerblick waren einfach der Knaller. Der Strand gehört euch hier quasi alleine. Mit der Vermieterin vereinbart ihr im Vorfeld eine Ankunftszeit und einen Abholort an der Küste – in der Regel der kleine Hafenort Paso Nuevo. Vor Ort müsst ihr euch größtenteils selbst versorgen, allerdings wohnt im Nachbarhaus eine sehr nette Familie, die für euch kocht (unfassbar lecker), sauber macht und Einkäufe im Dorf tätigt. Dieser Service ist sogar schon im Preis enthalten.

Eine gute, aber auch etwas teurere Alternative bieten die komfortablen Wiji Island Houses. Auch dieser Strandabschnitt gehört nur euch und zur Playa San Diego sind es nur wenige Meter zu Fuß. 

Falls ihr etwas mehr Service benötigt und mit weniger Abgeschiedenheit klarkommt, ist das Isla Fuerte Eco House* an der Ostküste der Insel eine tolle Option. Die Unterkunft bietet verschiedene Touren über die Insel an. Die schönen Sonnenuntergänge könnt ihr auf dieser Seite der Insel allerdings nicht sehen, es sei denn ihr macht einen Spaziergang an die Westküste, der rund 25 Minuten dauert. Meine Wahl würde aber immer wieder auf die Unterkunft Isla Bonita fallen.

Tipps für Isla Fuerte: Unterkunft Isla Bonita
Mehr geht nicht: Die Cabaña Isla Bonita direkt am Sandstrand von Isla Fuerte

Karte mit Sehenswürdigkeiten

Anreise nach Isla Fuerte

Boot
 
Isla Fuerte ist nur mit dem Boot zu erreichen. Es gibt keine regelmäßigen Fähren. Zwischen dem kleinen Hafenort Paso Nuevo und der Insel verkehren täglich zahlreiche Schnellboote, die etwa 10 bis 12 Personen maximal transportieren können. Sobald genug Leute an Bord sind, geht es los. Die Überfahrt dauert rund 40 Minuten. Ab und zu sind die Zufahrtsstraßen nach Paso Nuevo wegen Überschwemmungen nicht passierbar. So war es auch bei uns der Fall. Das ist aber kein Problem, denn die Boote starten dann etwas weiter nördlich an der Puente La Balsa, die über den Caño La Balse führt. Empfehlenswert ist eine Überfahrt vor 16 Uhr, danach wird das Meer meistens etwas unruhiger.

Um die zeitliche Planung etwas zu vereinfachen, fragt ihr am besten eure Unterkunft nach einem Transfer. Jede Unterkunft kann zu jeder Uhrzeit ein Boot für euch organisieren. Das Gleiche gilt übrigens für die Anreise von Montería oder Lorica aus. Die Inhaberin unserer Unterkunft Cabaña Isla Bonita* gab uns super Tipps und Kontakte, mit denen wir Isla Fuerte ganz problemlos erreichten, obwohl wir unsere Ankunftszeit spontan noch ein paar Stunden nach hinten verschoben.

Flugzeug

Der nächste Flughafen ist Montería. Mit dem Privattransfer dauert die Fahrt von Montería nach Paso Nuevo etwa zweieinhalb Stunden, von Lorica sind es rund 90 Minuten. Falls ihr nach 15 Uhr landet, solltet ihr eine Zwischenübernachtung einplanen. Dafür ist Lorica deutlich attraktiver als Montería. Solltet ihr planen, einen frühen Flug von Montería zu eurem nächsten Reiseziel zu nehmen, müsst ihr euch nur ein frühes Boot reservieren. Das geht ganz einfach über eure Unterkunft. Wir sind beispielsweise um 6:30 Uhr morgens mit dem Boot von Isla Fuerte abgefahren und haben unseren Flug um 10:40 Uhr in Montería mehr als pünktlich erreicht.

==> Verbindungen checken über flightconnections.com

Impressionen von Isla Fuerte

Tipps für Isla Fuerte: Anreise mit dem Boot
Abreise mit dem Schnellboot von der Puente La Balsa
Tipps für Isla Fuerte: Anreise per Boot
Die Boote fahren euch meistens direkt vor eure Unterkunft am Strand
Unterkunft auf Isla Fuerte: Isla Bonita
Mein Tipp: Die Unterkunft Isla Bonita an der Westküste von Isla Fuerte
Geheimtipp Kolumbien: Isla Fuerte
Perfekte Bedingungen zum Entspannen auf Isla Fuerte
Tipps für Isla Fuerte: Tierwelt und Dschungel
Neben tollen Stränden erwartet euch auf Isla Fuerte eine abwechslungsreiche Tierwelt.
Sonnenuntergang auf Isla Fuerte
Wunderschöne Sonnenuntergänge am Westufer von Isla Fuerte

Willkommen auf Routenwelt

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für Isla Fuerte

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner