Bari – Alle Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Hauptstadt Apuliens und Ausflugsziele

Bari – Alle Sehenswürdigkeiten und Tipps für die Hauptstadt Apuliens und Ausflugsziele
Inhalt: Tipps für Bari

Vor meiner Reise nach Bari waren meine Erwartungen an die italienische Hafenstadt eher gering. Viele meiner Freunde dachten, ich wäre auf dem Weg ins indonesische Bali, so wenig präsent war die Stadt in ihren Köpfen als Reiseziel. Nach meinem Aufenthalt kann ich sagen: Die Stadt ist für einen Citytrip oder als Ausgangspunkt für eine Rundreise durch Apulien ideal. Parallel zur gesamten Region hat sich Bari in den letzten 15 Jahren ziemlich modern herausgeputzt. Die Traditionen sind jedoch geblieben. Echte Sehenswürdigkeiten in Bari sind eher rar. Das Highlight ist die verwinkelte Altstadt, in der ihr euch wunderbar verlaufen könnt und die unfassbar leckere Küche. Rund um Bari liegen zudem viele weitere attraktive Orte, die sich sehr gut als Tagesausflug eignen. Viel Spaß bei meinen Tipps für Bari.

=> Empfohlene Aufenthaltsdauer: 2-3 Nächte

Drei Tage in Bari

Im Prinzip könnt ihr die Sehenswürdigkeiten von Bari an einem Tag bequem zu Fuß erkunden. Wenn ihr zwei Tage vor Ort seid, könnt ihr euch noch etwas mehr Zeit lassen und einen halben Tag am Strand verbringen. Bei einem längeren Aufenthalt lohnt es sich die schönen Ziele an der Küste oder im Inland zu erkunden. Noch mehr Ausflugsziele findet ihr weiter unten im Artikel.

  • Tag 1

    Bari Vecchia: Basilika San Nicola - Kathedrale San Sabino - Piazza Mercantile - Via Venezia - Arco Basso - Castello Svevo

  • Tag 2

    Fischmarkt Porto Vecchio - Lungoamare - Strand Pane e Pomodoro

  • Tage 3

    Ausflug nach Monopoli und Polignano a Mare

Sehenswürdigkeiten in Bari

Bari Vecchia

Die Altstadt Baris liegt ganz im Norden der Stadt und grenzt direkt an den Hafen. Hier fahren keine Autos, lediglich ein paar Roller zwängen sich durch die engen Gassen. Ich habe mich hier unzählige Male verlaufen. Die Gassen gehen nie geradeaus. Vor allem gegen Abend macht es viel Spaß die Atmosphäre aufzusaugen. Die Menschen sitzen draußen mitten auf der Straße und unterhalten sich. In den unzähligen kleinen Bars und Trattorien wird gegessen und getrunken.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Bari Vecchia
Eine Gasse in der Altstadt Baris

Basilika San Nicola

Die Basilika San Nicola ist einer der Hauptanlaufpunkte und eine guter Orientierungspunkt, um nicht vollends die Übersicht in der Altstadt zu verlieren. Der Platz vor der Basilika ist gegen Abend gut besucht und auch hier herrscht eine ausgelassene und fröhliche Stimmung.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Basilica San Nicola
Die Basilica San Nicola im Herzen der Altstadt Baris

Kathedrale San Sabino

Die Kathedrale ist dank des hohen Kirchturms ebenfalls eine gute Orientierungshilfe. Mitten im Zentrum gelegen, werdet ihr sie ohnehin mehrfach passieren. Hübsch ist auch der Vorplatz, die Piazza dell’Odegitria. 

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Kathedrale San Sabiano
Die weiße Katehdrale San Sabiano in Bari Vecchia

Piazza Mercantile

Der größte Platz der Altstadt ist der ehemalige Marktplatz. Um ihn herum befinden sich zahlreiche Restaurants, die aber eher von Touristen als von Einheimischen besucht werden. Die Preise sind hier deutlich höher, ebenso an der angrenzenden Piazza del Ferrarese. Aber der Palazzo del Sedile und die kleine Gasse der Via Vallisa sind einen Besuch des Platzes absolut wert.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Piazza Mercantile
Die Piazza Mercantile ist der größte Platz in der Bareser Altstadt

Via Venezia

Die Via Venezia fand ich in keinem Reiseführer, dabei entpuppte sie sich für mich als eine der schönsten Orte Baris. Sie beginnt im nördlichen Teil der Altstadt direkt vor dem Museo Archeologico di Santa Scolastica und führt östlich entlang der Altstadt bis zur Piazza Ferrarese. Die kleine Straße verläuft etwas oberhalb der Stadt. Von hier aus könnt ihr sowohl die Altstadt als auch das Meer überblicken. Unterwegs biegt ihr immer wieder in die kleinen Gassen der Altstadt ein oder bestaunt die Street Art der Hauswände.
Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Via Venezia
Die Via Venezia führt östlich entlang der Altstadt und bietet tolle Ausblicke auf Bari und das Meer.

Nudelstraße am Arco Basso

Die Strada delle Orecchiette ist für viele das Highlight der Stadt. Morgens und am Nachmittag stellen hier ältere Frauen auf der Straße die lokale Nudelspezialität Orecchiette her. Es wird geformt, geknetet und getrocknet. Die Pasta, die ihr abends in eurer Trattoria verspeist, wird hier frisch am Tag hergestellt. Die Straße am Arco Basso ist allerdings auch sehr angesagt und oft sehr voll. Idealerweise besucht ihr die Pastastraße so gegen 17 oder 18 Uhr vorm Aperitivo.
Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Strada delle Orechiette Nudelstraße
In der Strada delle Orecchiette kneten ältere Damen frische Pasta hergestellt und lassen diese offen trocknen.

Castello Svevo

Unmittelbar gegenüber vom Arco Basso steht das Castello Svevo. In der ehemaligen Festung erfahrt ihr vieles über die Geschichte der Stadt und deren Tradition. Heute ist das Castello eines der Wahrzeichen von Bari.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Castello Svevo
Das Castello Svevo am Rande der Altstadt Baris

Lungoamare

Mit Lungoamare bezeichnen die Einwohner Baris den gesamten Küstenstreifen zwischen Altstadt und dem Stadtstrand Pane e Pomodoro. Auf halber Strecke befindet sich das historische Museum Pinacoteca Metropolitana di Bari. Besonders schön ist der Blick auf die Altstadt vom Aussichtspunkt Araldo di Crollalanza.
Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Lungoamare
Die Promenade Lungoamare führt über mehrere Kilometer von der Altstadt zum Stadtstrand Pane e Pomodoro.

Fischmarkt Porto Vecchio

Auf einer kleinen Landzunge am Lungoamare befindet sich der alte Fischmarkt von Bari. Morgens präsentieren hier die Fischer ihre Fänge, bei denen ab und an mehrere Kilo schwere Exemplare dabei sind. Auch tagsüber lohnt sich ein Besuch. Denn vom Fischmarkt aus habt ihr eine wunderbare Aussicht auf die Altstadt und das pompöse Museo Teatro Margherita, das sich sehr gut neben den vielen Fischerbooten in Szene setzt.
Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Porto Vecchio, der Fischerhafen
Das Teatro Margherita am alten bareser Fischerhafen Porto Vecchio

Murat

Neben Bari Vecchia ist Murat ein beliebtes Viertel mit einigen Sehenswürdigkeiten. Es handelt sich dabei um das eher geschäftige Quartier mit vielen Shops, größeren Restaurants und Flanier-Meilen. Begleitet wird das Ganz von imposanten Wohnhäusern und traumhaften alten Palästen. Ich kann euch vor allem die Fußgängerzone Via Saparano da Bari empfehlen, die vom Hauptbahnhof direkt zur Altstadt führt. Alleine die Universität und die Piazza Umberto I sind den Besuch wert. Weiterhin sehenswert ist der Palazzo Mincuzzi, etwas weiter nördlich.

Weitere tolle Paläste stehen entlang des Corso Cavour, auf dem sich auch das Teatro Petruzzelli befindet. Solltet ihr genug Zeit haben, lohnt sich zudem ein Gang über den Corso Vittorio Emanuele, direkt vor der Altstadt. Gerade die Ecke um den Giardino Garibaldi ist am Abend eine nette Abwechslung zu den Bars und Restaurants in der Altstadt.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Teatro Petruzelli
Das Teatro Petruzelli auf dem Corso Cavour.

Strand Pane e Pomodoro

Im Sommer zieht es die Leute tagsüber an die Strände rund um Bari. Verständlich, denn bei meinem letzten Besuch waren es mittags über 40 Grad. Den Stadtstrand Pane e Pomodoro (übersetzt: Brot und Tomate) erreicht ihr zu Fuß, mit dem Bus, Zug oder dem E-Scooter in kurzer Zeit. Über Google Maps könnt ihr inzwischen auch in Bari die kürzesten Verbindungen ganz einfach checken. Zu Fuß führt der Weg von der Altstadt immer am Lungoamare entlang. Bis zum Strand benötigt ihr ungefähr 25 Minuten.

Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Strand Pane e Pomodoro
Der Stadtstrand Pane e Pomodoro ist vom Zentrum Baris rund 25 Gehminuten entfernt.

Restaurant-Tipps für Bari

Die Küche Apuliens besteht größtenteils aus einfachen, aber unfassbar leckeren Gerichten. Eine baresische Spezialität sind Orecchiette mit Cima di Rapa, einem Stängelkohl, der natürlicherweise ausschließlich in Süditalien wächst. Aber auch sonst sind Orecchiette in Bari ein Muss.
Für die authentische Küche besucht ihr besser die kleinen Trattorien. Oft bieten einfache Bars typische Speisen an, auch wenn diese von außen eher nicht den Eindruck erwecken, dass hier gleich ein leckeres Drei-Gang-Menü auf dem Tisch steht. Die Gerichte sind hier deutlich günstiger als in den Restaurants, die eher süditalienisch-internationale Küche anbieten. 
 
  • Bar San Nicola: Unmittelbar neben der Basilika mit schönem Außenbereich und guter regionalem Essen – Piazzetta 62 Marinai
  • Cervezeria de la Plaza: Ob Frühstück, Mittagssnack oder Abendessen, hier bekommt ihr typisch baresische Gerichte. Schöne Lage direkt an der Kathedrale. – Piazzetta Bisanzio E Rainaldo Arcivescovi 5
  • Lo Svevo: Ein Brauhaus mitten in der Altstadt, dass nicht nur lokales Craftbeer sondern auch leckere traditionelle Speisen modern aufbereitet. – Arco Meraviglia 1
Restaurant-Tipps für Bari: Bar San Nicola
Typische Küche in Bari: Orecchiete mit Roulade
Tipps für Bari: Focaccia
Alternative zur Pizza: Focaccia

Ausflugsziele ab Bari

Bari ist eine super Basis um verschiedene Orte in Apulien in Form von Tagesausflügen zu besuchen. Solltet ihr mehr Zeit haben, lohnt sich auch eine Rundreise durch Apulien, um die einzelnen Orte intensiver kennenzulernen.

Polignano a Mare

Der einstige Fischerort ist vor allem durch die Lama Monachile, eine felsige Bucht mit winzigem Strandabschnitt und der Grotte Piana bekannt. Der Ort ist sehr beliebt, lässt sich aber gut mit einer Tour nach Monopoli verbinden. Schön sind Bootstouren am Abend mit Blick auf die Stadt. Mit dem Regionalzug erreicht ihr Polignano a Mare ab Bari in etwa einer halben Stunde.

==> Bootstour mit Grottenbesichtigung und Aperitif buchen (ab 38 Euro)*

Ausflug ab Bari: Polignano a Mare
Spektakulär und beliebt: Polignano a Mare

Monopoli

Nur wenige Kilometer südöstlich von Polignano a Mare liegt die Küstentadt Monopoli. Die weißen Häuser zeugen von der griechischen Vergangenheit. Einst galt Monopoli als Schmugglerstadt, heute geht es in den engen Gassen eher beschaulich zu. Im Hochsommer ist die Stadt jedoch ein beliebtes Reiseziel und regelmäßig voll. Einen Tisch solltet ihr hier in den Sommermonaten immer vorher reservieren.

==> Stadt- und Gastronomietour durch Monopoli buchen (ab 25 Euro)*

Die weiße Hafenstadt Monopoli liegt südlich von Bari.

Alberobello & Valle d’Itria

Im Valle d’Itria befindet sich die sogenannte Trulli-Zone. Rund um die Orte Alberobello und Locorotondo stehen tausende der kleinen Rundhäuser mit Kegeldach. Es lohnt sich einen längeren Aufenthalt in die Region zu planen, da es viel zu entdecken gibt und eine Übernachtung in einem Trullo ist etwas ganz Besonderes. Alberobello erreicht ihr mit dem Zug oder Bus in etwas mehr als einer Stunde oder in Form einer Tour ab Bari.

==> Halbtagstour nach Alberobello ab Bari (ab 40 Euro)*

Ausflugstipps ab Bari: Valle d'Itria
Ideal für einen Tagestrip: Die Trulli im Valle d'Itria rund um Alberobello und Locorotondo.

Matera

Vor ein paar Jahrzehnten lebten hier noch Menschen in höhlenähnlichen Gebäuden, den sogenannten Sassi di Matera. Die Leute leben heute immer noch in der Stadt allerdings in „richtigen“ Häusern. Für diese Menschen muss es trotzdem seltsam sein, dass die Stadt heute von unzähligen Tagestouristen besucht wird, da die Matera nun UNESCO Kulturerbe ist. Mit dem Bus oder Zug seid ihr in rund 90 Minuten da. Wenn ihr es bequemer möchtet, bucht ihr eine Tour.

==> Halbtagsausflug nach Matera ab Bari ab (45 Euro)*

Ausflugstripps ab Bari: Matera
Die ehemalige Höhlenstadt Matera ist heute UNESCO Weltkulturerbe.

Trani

Trani ist eine der schönsten Küstenstädte nördlich von Bari. Der kleine Ort ist vor allem durch sein Festung bekannt. Mit dem Zug fahrt ihr nur rund 50 Minuten in Richtung Barletta, das eine ebenfalls sehenswerte Altstadt besitzt.

Ausflug ab Bari: Trani
Die kleine Hafenstadt Trani gehört zu den schönsten Orten zwischen Bari und dem Gargano.

Unterkünfte in Bari

Ich habe schon in mehreren Gegenden in Bari gewohnt. Am schönsten sind allerdings die Unterkünfte in der Altstadt und am Lungoamare. In der Bahnhofsregion sind die Preise manchmal etwas günstiger, dafür ist die Umgebung nicht so hübsch. Der Weg vom Bahnhof in die Altstadt beträgt ungefähr 15 Gehminuten. Sehr schön ist das B&B dei Meravigli* direkt in der Altstadt mit kleinem Balkon, Küchenzeile und schicker Dachterrasse mit Blick auf Basilika und Kathedrale. Gefrühstückt wird im Café Cervezeria de la Plaza, direkt um die Ecke. Solltet ihr einen frühen Zug nehmen wollen, ist das BnB Dolci Emozioni* am Bahnhof eine gute Adresse. Vor allem für längere Aufenthalte mit mehr Komfort lohnt sich das 5* IH Hotel Grande Albergo dell Nazioni* direkt am Lungoamare.

Anreise nach Bari

Zug

Die Zugfahrt nach Süditalien ist vollkommen unkompliziert. Ab Bologna verkehren täglich mehrere Schnellzüge und auch diverse Nachtzüge. Je früher ihr im Voraus bucht, desto größer ist die Chance auf richtig günstige Sparpreise.

Bus

Inzwischen gibt es eine Reihe gut vernetzter Fernbusse in Italien, wie Flixbus oder Marinobus. Omio bietet eine gute Abfahrts- und Preisübersicht zu den Fernbussen innerhalb Italiens.

==> Tickets über Omio finden*

Mietwagen

Für eine Rundreise durch Apulien bietet sich ein Mietwagen an. Der Flughafen Bari bietet dabei die günstigsten Angebote in der Region.

==> Buchen über billiger-mietwagen.de*

Flugzeug

Bari wird von verschiedenen Airlines nonstop aus Deutschland angeflogen. Einen guten Überblick bietet flightconnections.

==> Verbindungen checken über flightconnections.com

Impressionen aus Bari

Sehenswürdigkeiten in Bari: Pasta
Orechiette trocknen tagsüber nicht nur in der sogenannten Nudelstraße am Arco Basso, sondern überall in der Altstadt von Bari.
Kunstvolle Installationen gehören zum Bild der Altstadt Baris.
Sehenswürdigkeiten in Bari: Via Venezia
Bunt und grün: An jeder Ecke zeigt sich Bari als weltoffene Stadt.
Sehenswürdigkeiten in Bari: Kunst
Fotomotive an jeder Haustür: Kreative Verzierungen der Haustüren sind in Bari Vecchia überall zu finden.
Sehenswürdigkeiten in Bari: Brücke der Via Venezia
Eine Brücke der Via Venezia an der Kathedrale San Nicola.
Sehenswürdigkeiten in Bari: Corso Cavour
An der Hauptschlagader Corso Cavour stehen zahlreiche ehemalige Paläste, die heute in Wohnhäuser umfunktioniert wurden.
Tipps für Bari Sehenswürdigkeiten - Gassen in Bari Vecchia
Eine typische Gasse in der Altstadt von Bari
Anflug auf Bari
Anflug auf Bari mit Blick über den Hafen

WILLKOMMEN AUF ROUTENWELT

Hi, ich bin Milan. Auf meiner Seite stelle ich euch die besten Reiserouten für Backpacker vor…weiterlesen

Inhalt: Tipps für Bari

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind Provisions-Links, auch Affiliate-Links genannt. Wenn Ihr auf einen solchen Link klickt und auf der Zielseite etwas bucht, bekomme ich vom betreffenden Anbieter oder Online-Shop eine Vermittlerprovision. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner